Sonntag, 18. Juni 2017

Salted Chocolate Chip Tahini Cookies

Nach dem Kuchen letzte Woche, gibt es heute mal wieder Cookies. Meine Oma konnte Nachschub sicher gut gebrauchen.
Ich lese Blogs ausschließlich via einem Reader, folge manchen aber zusätzlich per Facebook. Und genau da hat jemand den Link zu diesem Rezept gepostet und geschrieben, dass diese Cookies sehr bald gebacken werden müssen. Fragt mich aber nicht welcher Blog das war. Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern.
Aber ich hab mir das Rezept angeschaut und ebenso beschlossen: Die muss ich testen!
Und was soll ich sagen? Sehr lecker! Der leicht salzige Touch ist eh immer gut. Ich hab ein eher mildes Tahini verwendet, könnte mir aber auch ein kräftigeres gut vorstellen, so wie dieses selbst gemacht. Die milde Version die ich verwendet hatte ist genau so hergestellt, den Sesam hatte ich aber nicht geröstet.




Salted Chocolate Chip Tahini Cookies

18-25 Cookies 
115g weiche Butter
120ml Tahini
100g Zucker
90g Rohrzucker
1 Ei 
1 Eigelb 
1TL Vanilleextrakt
150g Mehl
¾TL Backpulver
1TL Meersalz
280g Vollmilchschokolade, gehackt
Fleur de sel

Butter, Tahini, Zucker und Rohrzucker in einer Schüssel 2-3 Minuten schaumig rühren. 
Da Ei, das Eigelb und den Vanilleextrakt hinzugeben und eine weitere Minute rühren.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und gehackte Schokolade mischen und zugeben. Nur kurz untermischen, bis es gerade so vermengt ist. Über Nacht oder ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
Aus dem Teig mit der Hand kleine Kugeln oder mit einem Eisportionierer große Kugeln formen. Auf das Backblech legen und leicht andrücken. Abstand lassen. Kleine Cookies 12 Minuten backen, große Cookies 14-15 Minuten.

Kommentare:

  1. Diese Cookies stehen auch schon viel zu lange auf meiner Nachbackliste. Danke für's Erinnern! :-)

    AntwortenLöschen