Sonntag, 5. Februar 2017

Olivenöl-Walnuss-Schokoladen-Cookies mit Fleur de Sel

Vor etwa einem Jahr hatte ich dieses Rezept entdeckt und fand es auf Grund des Olivenöls sehr interessant. Allerdings hat es dann doch noch lange gedauert, bis ich sie endlich gebacken habe.
Im rohen Teig schmeckt man das Olivenöl sehr deutlich heraus, was erst mal komisch, dann aber doch irgendwie gut ist.
In den gebackenen Cookies ist das Öl dann nicht mehr so deutlich zu schmecken, wobei man schon merkt, dass da was Ungewöhnliches drin ist. Meine Testesser konnten allerdings nicht erschmecken, dass es Olivenöl ist. Insgesamt kamen die Cookies sehr gut an.
Wobei ich sie eher als trocken empfand, aber das ist sowieso eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich selbst mag es lieber weicher. Wem das ebenso geht, würde ich empfehlen, die Cookies etwa 2-3 Minuten früher aus dem Ofen zu holen.



Olivenöl-Walnuss-Schokoladen-Cookies mit Fleur de Sel

2 Blech
125g Olivenöl
170g mit Vanille aromatisierter Zucker
1/2TL Natron
1 Prise Salz
1 Ei
170g Mehl
1EL Kakao
50g grob gehackte Walnüsse
70g grob gehackte Vollmichschokolade
Fleur de Sel

Olivenöl, Vanillezucker, Natron, Salz und Ei in eine Schüssel geben und 5 Minuten kräftig rühren. Die Masse erinnert nach dem Schlagen optisch an Mayonnaise.
Mehl und Kakao direkt in die Masse geben, Walnüsse und Schokolade dazugeben und untermischen.
Den Teig zu einer Rolle mit ca. 5cm Durchmesser rollen und ins Gefrierfach legen. Mindestens 2 Stunden, gern aber auch über Nacht.
Die Rolle in etwa 0,5cm dicke Scheiben schneiden, mit Abstand auf das Backblech legen und alle mit wenig Fleur de Sel besprenkeln.
Bei 160°C Umluft 15 Minuten backen. Lieber etwas früher aus dem Ofen holen, damit die Cookies nicht so trocken werden und in der Mitte noch eher ein wenig weich sind.

Kommentare:

  1. Backe zwar gerne mit Öl, aber nur ungern mit Olivenöl. Ich finde, es hinterlässt (je nach verwendeter Sorte), einen leicht unangenehmen Nachgeschmack. Welche Marke hast du denn verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, gut zu wissen. In dem Fall der Cookies konnte ich keinen Nachgeschmack feststellen. Ich hatte allerdings keine bestimmte Marke verwendet, sondern ein Olivenöl, dass eine Arbeitskollegin, die zeitweise in Italien lebt, dort von Freunden mitgebracht hat. Vom Geschmack her ein sehr leckeres und intensives Öl! =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen