Samstag, 27. Mai 2017

Garten Ende Mai '17

In diesem Monat lohnt es sich mal wieder einen Rundgang durch den Garten zu machen.
Das Wetter ist seit Tagen auch schon wunderschön und wird wohl auch noch ein bisschen so bleiben. Ich hab es Mitte des Monats geschafft alles raus zu pflanzen und einige der gesäten Pflanzen sind aufgegangen:

Die Stockrosen an der Hauswand. Da wächst dieses Jahr so einiges!

Insgesamt sind es dieses Jahr so etwa 32 Tomatenpflanzen. Davor stehen Paprika, Chili und Auberginen in den Eimern.

Die Tumbling Tom hab ich dieses Jahr in einer Hängeampel. Mal schauen was daraus wird. Letztes Jahr hatte ich 2 Pflanzen in einem Balkonkasten, das ging sehr gut.

Man kann nicht alles erkennen, aber auf dem frisch umgesetzten Komposthaufen sind mehrere Kürbispflanzen, Sonnenblumen und Mais.

Im Gewächshaus sind Auberginen, Paprika und Chilis. Fenchel steht da auch immer noch vom Frühjahr. Der fängt jetzt erst so richtig an zu wachsen.

Viele Töpfe mit vorgezogenen Pflanzen. Das meiste ist eigentlich schon ausgepflanzt, da bei diesem Wetter aber immer die eine oder andere Pflanze eingehen könnte, steht vieles noch als Reserve rum.

Der Borretsch hat sich selbst ordentlich ausgesät.

Ja, hier sieht man kaum was. Die Spatzen fressen mit dieses Jahr die kompletten Erbsen. Da wird wohl nichts zu ernten sein.

Die Buschbohnen keimen.

Leider sieht man es kaum. Zwischen den Zwiebeln wachsen noch ganz kleine Karotten und weiter hinten Rote Bete.

Ich hatte die Hoffnung dieses Jahr endlich mal Dicke Bohnen ernten zu können. Aber nun sind die meisten Pflanzen schon wieder von Läusen besiedelt.

Die Kartoffeln im Hochbeet wachsen wieder schön, nachdem sie einen Frostschaden hatten.

Der Knollensellerie ist nun auch ausgepflanzt und musste erst mal mit ein wenig Schneckenkorn geschützt werden.

Der Petersilie hat das Umpflanzen nicht so gut getan, erholt sich aber grad etwas. Die Gurken sind noch seeeehr unscheinbar! :-)

Hier stehen Mais und Zucchini in einer Reihe. 

Die Stangenbohnen sind nun auch gekeimt.

Der Thymian beginnt zu blühen.

Der erfrorene Ahorn treibt wieder neu aus. Blühen wird er dieses Jahr wahrscheinlich aber nicht mehr, oder?

Salaaaaaat. Lecker! Vom Pflücksalat sind wir täglich am ernten, damit die Kopfsalate Platz zum wachsen haben.

Es wird viele Sommerhimbeeren geben.

Hier kann man nicht viel erkennen. Die Stängel sind 3 Sonnenblumen. Die kamen aus der Komposterde, die ich zum Auffüllen ins Hochbeet gegeben hab. In der Mitte, man sieht es kaum, sind 2 ganz kleine Zucchini-Pflanzen.

Die Brombeeren sind auch wie verrückt am blühen.

Die ersten Borretschblüten.

Ich hätte es nicht gedacht, aber am Stämmchen an der Hauswand haben ein paar Kirschen den Frost überlebt.

Ebenso ein paar Pfirsiche. Allerdings ist die Pflanze übervoll mit Läusen.

Noch ein Zwiebelbeet, hier immerhin mit sichtbaren Karotten dazwischen.

Eigentlich hab ich immer nur 2 Bienenvölker nebeneinander stehen. Dieses Jahr fehlt mir aber gerade ein bisschen der Platz für ein weiteres Gestell. Bisher ist noch kein Volk geschwärmt. Ich hab fleißig Ableger gebildet. Bis auf das grüne Volk auf dem linken Gestell, haben alle eine Königin die schon fleißig Eier legt.

Der Mohn blüht wieder wunderschön. Die Bienen haben ihn inzwischen auch entdeckt.

Die Iris blüht auch wunderschön und üppig.

Und nochmal 2 Völker.

Auch ein paar wenige Aprikosen haben den Frost überlebt.

Der Holunder blüht.

Nur eine meiner Blaubeerpflanzen hat Blüten angesetzt. =(

Taybeeren.

Erdbeeren und Knoblauch

Blühender Schnittlauch

Kommentare:

  1. Die Läuse an den Puffbohnen kommen immer, spätestens, wenn die Bohnen anfangen zu blühen. Ich spritze mit verdünnter Schmierseife. Meistens muss ich zweimal spritzen. Die Marienkäfer kommen leider zu spät.
    Gruss - Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, die Marienkäfer (soviele Läuse sie auch essen) kommen irgendwie immer zu spät. Schmierseife hab ich vor ein paar Jahren schonmal gespritzt, am nächsten Tag schien die Sonne, ähnlich wie jetzt gerade und die Pflanzen waren mehr oder weniger kaputt. Aber vielleicht versuche ich es nochmal. Schlimmer kanns ja kaum werden ;-) Und vielleicht gieße ich die Pflanzen morgens einfach mal mit Wasser ab?!?

      Vielen Dank Dir und viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Wahnsinn, das ist ja ein Riesending - und vermutlich auch eine ordentliche Portion Arbeit. Aber toll, bewundere ich sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Arbeit hält sich erstaunlicherweise in Grenzen. Selbst mit Baby ist es mit etwas Flexibilität gut zu schaffen. =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen