Sonntag, 18. Februar 2018

Start in die Gartensaison 2018

Ein kleines Update was sich in Sachen Garten hier schon so tut:
Vor gut 1,5 Wochen hab ich die ersten Samen gesät. Ich arbeite nach wie vor am liebsten mit Kokosquelltabs in Zimmergewächshäusern und Wärme. Das funktioniert für mich unter den Voraussetzungen hier am besten. 



Im Februar starte ich jedes Jahr mit Physalis, diversen Sorten Paprika, Chili und Auberginen.


Sobald die Samen gekeimt und ein Stück gewachsen sind, vereinzle ich sie sehr bald, da sie mir sonst in die Höhe schießen. Anschließend dürfen sie dann auf der hellsten Fensterbank weiter wachsen. Damit werde ich nächste Woche wohl schon beginnen.

Kommentare:

  1. Hi Sarah, in die Höhe schießen kann an Lichtmangel liegen. Ich nehme immer ungedüngte Anzuchterde. Zu viel Dünger mindert die Keimkraft. Bei mir brauche ich nicht mehr sähen, da muss ich schon raus reißen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, bzw am Verhältnis von Licht und Wärme. Je wärmer, umso heller muss es sein. Und um diese Jahreszeit ist halt nun eher oft nicht so hell :-D Auf eine Lampe verzichte ich gerne, da das pikieren ja sehr gut funktioniert.
      Ungedüngte Anzuchterde verwende ich dann auch.

      Löschen
    2. Hi Sarah, habe im Herbst Zweige von meinen richtig guten Stachelbeeren geschnitten, in nassen Sand gesetzt und siehe da, ich bin dir weit voraus mit "Aussat" - die Knospen öffnen sich. Bald kommen die schlechten Sträucher raus. Freu.

      Löschen