Sonntag, 18. März 2018

Italian Beef Sandwiches

M hat sich schon vor langem das Buch "Die besten Sandwiches" gekauft. Bisher hatten wir es, wenn ich mich recht erinnere, ein mal geschafft ein Sandwiche daraus zu machen. Allerdings war es nicht so der Hammer.
Viele Rezepte sind auch etwas aufwändiger und somit schaute ich die letzten Monate erst gar nicht ins Buch. Mit Kleinkind kann man meistens nicht stundenlang in der Küche stehen. Und wenn es doch mal geht, koche ich eher was ein um unsere Vorräte aufzufüllen.

Während ich Samstagmorgen arbeiten war, kaufte M spontan die fehlenden Zutaten für diese Sandwiches und setzte den Brioche Teig an. 
Dafür dass die Brötchen "schnell" gehen, sind sie ganz ok. Ich würde das nächste Mal aber dieses Rezept vom Brotdoc verwenden.

Das Besondere an diesen Sandwiches ist, dass man sie in die Bratensauce tunkt. Ich brauch das nun nicht unbedingt, M fand es aber klasse. Im Buch wird übrigens aus der Bratensauce die vom Fleisch entsteht mit Markknochen eine extra Sauce gekocht. Das haben wir gelassen und einfach die Bratensauce auf die Hälfte einreduziert. 

Leider war es als wir essen wollten fast schon wieder dunkel. Daher sind ei Fotos leider nicht besonders gut und haben eine komische Farbe auf Grund unserer Beleuchtung. 


Italian Beef Sandwiches

2 Portionen
4 Hoagies
Butter zum braten
1/2 Zwiebel, klein geschnitten
2 Knobauchzehen, fein gehackt
etwa 1/2kg Hohe Rippe
50ml japanische Sojasauce
50ml trockener Sherry
250ml Wasser
1 kleiner Zweig Rosmarin, die Nadeln abgezupft und gehackt
1/2 Bund Thymian, die Blättchen abgezupft
Salz
Pfeffer, schwarz
1 Mozzarellakugel, in Scheiben geschnitten
Dijonsenf

In einem Topf die Butter heiß werden lassen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Knoblauch und Fleisch zugeben, Sojasauce, Sherry und Wasser zugießen. Rosmarin und Thymian hineingeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Deckel auf den Topf, einmal aufkochen und 4 Stunden köcheln lassen.
Die Hoagies aufschneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter die Schnittflächen bei mittlerer Hitze knusprig rösten. Das Fleisch zerzupfen und auf der Brötchenunterseite verteilen, mit ein paar Mozzarellascheiben belegen und den Käse im Backofen schmelzen lassen. Mit Dijonsenf bestreichen oder separat servieren. Ein Schälchen mit der Bratensauce zum Dippen servieren.

Brioche Hoagies

4 Buns
1 ½ Päckchen Trockenhefe
125ml Wasser
1 ½ EL Vollmilch
1Ei
270g Weizenmehl 550
1 ¼ EL Zucker
¾ TL Salz
50g Butter

In einer Schüssel Trockenhefe, Wasser und Milch verrühren. Das Ei verquirlen und die Hälfte davon in die Schüssel geben und etwas unterrühren. Den Rest kalt stellen.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Butter würfeln und mit den Fingern ins Mehl einarbeiten. Die Mehlmischung zur Hefemischung geben und alles 10 Minuten auf niedrigster Stufe zu einem glatten Teig kneten lassen. Schüssel abdecken und 2 Stunden gehen lassen.
Mit bemehlten Händen die Luft aus dem Teig drücken. Abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen.
Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und vierteln. Die Teiglinge erst rund schleifen, anschließend länglich formen. Abdecken und eine Stunde ruhen lassen.
Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das restliche Ei mit einem kleinen Schluck Wasser verquirlen und die Brötchen damit bestreichen. Die Brötchen mit Schwaden in den Ofen schieben. Temperatur sofort auf 200°C senken und 20 Minuten backen.

1 Kommentar:

  1. Auf die Idee Sandwiches zu backen, bin ich noch nie gekommen, aber ich könnte es ja mal versuchen. :-)

    Aber da ich Vegetarier bin, dann halt ohne Fleisch.
    Sie sind dir aber gut gelungen.

    Komm gut in die Woche.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen