Dienstag, 5. September 2017

Garten Ende August '17

Dieses Mal hatte ich es tatsächlich nicht vergessen! Aaaber, ich war nicht zu Hause. Daher kommt der Garteneinblick ein paar Tage später als gewohnt:


Die Paprikapflanzen hängen total voll. Allerdings komme ich mit der Verarbeitung der Ernte ganz allgemein gerade nicht wirklich hinterher. Wöchentlich mehrere Kilo Tomaten und Massen an Auberginen, Zucchini,...

Apropos Auberginen: Diese weiße Sorte ist einfach toll. Produziert eine Frucht nach der anderen und sieht immer noch ganz frisch und jugendlich aus. Die lila Auberginenpflanzen dagegen haben schon ganz gelbe Blätter und sehen nicht mehr wirklich frisch aus.

Massen an gelben Cocktailtomaten.

Große, gelbe Paprika. Geplant ist diese Paprika gefüllt zu verwerten. Mal schauen, wann es dazu kommt. :-D

Kuckt mal wie viele Tomaten da dran hängen!

Dieses Jahr hab ich Zierkürbisse, orangen Hokkaido und grünen Hokkaido gepflanzt. Allerdings passt das Ergebnis nicht so ganz dazu. Das da oben sollte eigentlich ein grüner Hokkaido sein, oder?

Das hier ist ganz klar und eindeutig ein orangener Hokkaido.

Aber dieses Riesenteil hier ist doch kein Zierkürbis, oder?

Kann man in diesem Urwald irgendwas erkennen? Ganz links sieht man Karottenkraut. Die großen Blätter in der Mitte sind Zucchini. Da haben wir inzwischen tatsächlich die Schwemme. Kaum regnet es immer mal wieder. Zwischen den Zucchini sind Maispflanzen die auch eine mega Ernte beschert haben und noch bescheren werden.

Die ersten Trockenbohnen sind trocken und somit erntereif.

Die grünen Bohnen (in gelb und lila) tragen noch immer reichlich. So viel wie dieses Jahr hatte ich bisher, glaube ich, noch nie eingefroren.

Sellerieknollen werden bei mir einfach nie wirklich groß. Statt die Pflanzen selbst vorzuziehen hab ich dieses Jahr mal Setzlinge gekauft. Macht keinen Unterschied.

Unter Vlies versteckt sich Brokkoli.

Roter Spitzkohl und Weißkohl. Ohne Vlies dieses Jahr keine so gute Idee.

Rote Beten könnte ich dieses Jahr auch viele geerntet haben. Aber noch kam ich nicht dazu.

Die Karotten machen dieses Jahr auch richtig gut mit. Vielleicht versuche ich noch mal welche einzuwecken.

Der rote Mangold.

Riesenkohlrabi!

Brokkoli ohne Vlies im Hochbeet. Noch sieht er nicht schlecht aus.

Diesen Sommer wuchs mal wieder ein Bovist im Beet. Die tauchen hier immer mal wieder auf. Sollen ja ganz lecker schmecken. Getraut haben wir uns bisher aber noch nie. Dieses Exemplar ist nun aber schon recht alt und definitiv nicht mehr essebar, bzw. schmackhaft.

Die Weintrauben sind fast reif.

Viele kleine Birnen.

Der Rosmarin blüht so schön!

Ein paar wenige Äpfel hängen noch im Baum. Die meisten der wenigen Exemplare waren wurmig und sind schon lange herunter gefallen.

Viele gelbe Himbeeren.

Kommentare:

  1. Wow, was für ein Paradies!
    Komme gerne vorbei und helfe beim verarbeiten.
    Eventuell kannst du mir ja weiterhelfen, ich habe dieses Jahr auf dem Balkon Winterharte Zitronen Chili gepflanzt, muss ich die zurückschneiden oder kann ich die Pflanze eventuell auch mit in die Wohnung nehmen.
    Viele Grüße sendet
    Jesse Gabriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hilfe beim Ernten, bzw verwerten, wäre manchmal tatsächlich gar nicht schlecht. :-D
      Ehrlich gesagt kenn ich winterharte Zitronen Chilis nicht. Daher kann ich Dir Deine Frage leider nicht beantworte. Mit dem Überwintern von nicht winterharten Chilis im Haus hatte ich bisher kein Glück.
      Viele Grüße,
      Sarah

      Löschen
    2. Vielen dank fürs zurückschreiben!
      Möchtest du Samen haben dann würde ich dir welche senden, sind auch Bio.
      Liebe Grüße
      Jesse Gabriel

      Löschen
    3. Sorry ich nochmal.
      Schau mal, habe ich gerade gefunden vielleicht ist das ja etwas was dich interessiert!?
      Jesse Gabriel

      Löschen
    4. Vielen Dank für Dein Angebot. Ehrlich gesagt haben wir nach den sehr erfolgreichen Chili-Ernten der letzten Jahre einen Lebensvorrat.

      Was hast Du gefunden? Fehlt da ein Link? ;-)

      Löschen
  2. Ach ja, noch vergessen, eindeutig grüner Hokkaido Schale kann auch mit gegessen werden, bin süchtig nach diesem Kürbis und habe 8 Stück bei mir zu liegen.
    Jesse Gabriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dann war meine Vermutung ja schon mal richtig. Wobei ich mich echt frage, was das für ein riesiger Zierkürbis sein soll.

      Löschen
  3. Hallo Sarah,
    Deine Bilder machen mich in der Acker-Abstinenz etwas sehnsüchtig. Ich glaub, nächstes Jahr brauchen wir wieder einen Acker. ;-)
    Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia!
      Mensch, das glaub ich!
      Aber so ein ganz ruhiges Jahr, bzw Sommer, hatte wahrscheinlich auch was, oder?
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
    2. Hi Sarah, wir haben die Zeit ohne Acker-"Druck" schon genossen, auch wenn wir trotzdem irgendwie dauernd beschäftigt waren *grübel* Und der Garten ist immer noch nicht hergerichtet *lach*
      Viele Grüße Sylvia

      Löschen
    3. Oh, das kenn ich!
      Nachher fragt man sich dann "Was hab ich eigentlich die ganze Zeit gemacht", bzw. "Wie hab ich das vorher alles unter einen Hut bekommen?" :-D

      Löschen
  4. Bei Bohnen, Mais und Kürbissen kommt mir wieder ein Artikel über die Indianerbeete in Südamerika in den Sinn. Die haben Mais gesät, damit die Bohnen hoch ranken und am Boden waren Kürbisse, die den Boden beschatteten und vor Austrocknung schützten. Muss man die Kürbisse vielleicht mal Stutzen sowie für den Maus und die Bohnen größere Abstände wählen. Es soll aber sehr gut funktioniert haben, da man im dortigen Klima etwas zeitversetzt arbeiten und ernten konnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist jetzt echt lustig. Ich wollte gerade schreiben,dass ich das oben ja erwähnt habe. Beim nochmal nachlesen fiel mir allerdings auf, dass ich es vergessen habe. Da muss ich beim schreiben wohl unterbrochen worden sein. :-D Und schon war es vergessen.
      Genau die südamerikanischen Indianer, die hatte ich im Sinn mit Mais, Kürbis (Zucchini) und Bohnen. =)

      Viele Grüße

      Löschen
    2. Der Mais sieht etwas klein aus, da kommen die Bohnen nicht weit. lol

      Löschen
    3. Öhm, auf dem Bild sieht man das "Ende" vom Mais gar nicht ;-)
      Aber meine Bohnen wachsen eh wo ganz anders. :-D

      Löschen