Dienstag, 24. Juni 2014

Was machen eigentlich die Hochbeete?

Letztes Frühjahr hab ich mir aus Palettenrahmen Hochbeete gebaut.
Hier geht's zum ersten Teil meines Berichtes. Dort kann man sich dann zu den weiteren Berichten durch klicken.

Mit der Ernte im letzten Jahr war ich nicht ganz sooo zufrieden, bzw. hatte ich durch diverse gelesene Berichte einfach zu hohe Erwartungen.
2 der Hochbeete wurden sehr spät erst fertig und da ich im Garten keinen Platz mehr hatte, hab ich Kartoffeln rein gesetzt. Diese Ernte war der Hammer!
Scrollt in diesem Bericht einfach mal bis zur Laura runter.

Über den Winter war die Erde ziemlich zusammengesackt in den Beeten, daher hab ich erst mal die Erde raus geschaufelt und von unten her mit Rasenschnitt aufgefüllt.
Etwas anders hab ich die Beete nun auch bepflanzt und bin bisher wirklich begeistert, wie alles wächst.
Ich zeig Euch mal alle 4 Beete:


Dieses Beet ist quasi am Überlaufen. =D
Von vorne nach hinten wachsen da Pak Choi, Mairüben und Cime di rapa.
Inzwischen hab ich einige Pak Choi geerntet um Platz zu schaffen, die Mairüben sollten eigentlich auch Erntereif sein. Vom Cime di rapa hab ich es dieses Jahr wieder nicht geschafft die ungeöffneten Blüten zu ernten. Immer wenn ich denke, "Oh, da sind Blütenansätze, mal drauf achten, wegen dem Ernten", blühen sie garantiert schon am nächsten Tag. Die Kaninchen essen die Pfanzen aber auch sehr gern, daher macht mir das nicht all zu viel aus.

Was ihr um das Beet herum seht, ist der nachträglich montierte Schneckenschutz, der wirklich sehr viel bringt, obwohl er an den Kanten Lücken hat.


In diesem Beet wachsen in den Ecken Futterrüben, dazwischen 4 Pflanzen Mangold mit unterschiedlichen Stängelfarben. An einer langen Seite eine Pflanze Brokkoli (die hatte im Garten keinen Platz mehr) und überall dazwischen  Fenchel. Der Fenchel ist noch recht klein, wächst aber auch noch nicht lange im Beet.


In dieses Beet hab ich alle meinen Gurkenpflanzen gepflanzt. In 2 Ecke hab ich Holzpfähle gesteckt, die mit einer Holzlatte verbunden sind. Darüber hab ich Schnüre gespannt, damit die Gurken schön nach oben wachsen können. Ich glaub fast, weniger Pflanzen wären besser geworden. Ich seh es schon kommen, dass ich so manche Gurke übersehen werde! Hinten rechts im Eck wächst übrigens eine Inka-Gurke. Dieser Pflanze kann man fast beim Wachsen zukucken! Wahnsinn in welchem Tempo die wächst.


In diesem Beet sieht man zur Zeit nicht so viel. Zu Beginn war es voll mit Salaten. Die Meisten sind nun abgeerntet. Momentan sieht man auf dem Bild noch Teufelsohrensalat und einen Forellen-Kopfsalat. Eine kleine Kohlrabi-Pflanze und viele, viele, bisher kaum sichtbare Lauch-Pflanzen. Die werd ich demnächst mal ein wenig anhäufeln.

Insgesamt bin ich wirklich äußerst zufrieden und freu mich jeden Tag bei dem Anblick wie sich alles weiter entwickelt! Und vor allem wenn ich ernten und anschließend genießen kann! Lecker! =)

Kommentare:

  1. Menschmensch, Du solltest ein ebook schreiben! Ich finde Deine Rezepte superlecker, genau mein Geschmack, und Deine weiteren Themen sind alle was für mich - das gibts doch gar nicht! Freu mich gerade. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass es Dir gefällt! =D
      Bei Dir les ich übrigens seit, öhm... anfang an mit, fast auf jeden Fall. Als Du gestartet bist zu Deiner Big Tour. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Liebe Sarah,

    ich habe letztes Jahr unter anderem in diesem Post von deinem Teufelsohrensalat gelesen. Das wollte ich unbedingt auch ausprobieren! Sieht wirklich toll aus!
    Leider finde ich unter diesem Namen keine Samen, die ich kaufen könnte. Könntest du mir bitte sagen woher du die Samen hast? Bzw. gibt es vielleicht noch eine andere Bezeichnung für diese Salatart, die bekannter ist? Wie gesagt ich würde diese Sorte sehr gern ausprobieren :)

    Es würde mich sehr freuen, wenn du mir da helfen könntest,

    liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      den Teufelsohrensalat kann ich wirklich nur empfehlen, der ist absolut toll. Lecker und schießt nicht! =)
      Ich hatte die Samen bei Dreschflegel gekauft. Hier der direkte Link: http://www.dreschflegel-shop.de/blattgemuese/roemer-oder-bindesalat/743/roemersalat-teufelsohren?c=66
      Scheint auch noch verfügbar zu sein. =)

      Viel Erfolg damit und
      viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
    2. Liebe Sarah,

      super danke! Werd mir den gleich bestellen - freu mich schon drauf :D

      Vielen vielen Dank!
      liebe Grüße,
      Christina :)

      Löschen