Mittwoch, 30. März 2016

12'Blick März '16

Wenn alles klappt wie ich hoffe, wird dieser Beitrag aus unserem Urlaub online gehen. Wir verbringen gerade einige Tage mit Freunden auf der Piste.

Das Foto für den heutigen 12'tel Blick hab ich schon vergangenen Sonntag gemacht.
Ein grauer, regnerischer und stürmischer Tag. Hätte ich mal besser den Samstag genommen. Da war herrlichstes Frühlingswetter mit 17°C. An dem Tag war ich eine Weile mit meinen Bienen beschäftigt.


Vielleicht fang ich aber mal von vorne an. Noch eine Woche zuvor war das Wetter an einem Tag auch so schön, dass ich die erste Kontrolle bei den Völkern machen konnte. Im Großen und Ganzen sah die Situation besser aus als erwartet. Bis auf ein Volk hatte alle noch genug Futter. Das eine unterversorgte, bekam volle Futterwaben aus einem überversorgten Volk.
Eigentlich aber geht es ja nur um die zwei Völker hier in meinem Bild. Die Beiden sind echt der Knaller! Die Beuten sind bis oben hin voll mit Bienen! Beide! Leere Waben hab ich raus genommen, hab Mittelwände um neue Waben zu bauen reingetan und jeweils einen Baurahmen, damit die Mädels auch Drohnen (männliche Bienen) ziehen können.
Als nun Samstag wieder geeignetes Wetter war, um die Beuten aufzumachen, wollte ich einfach mal nachschauen, was die Völker innerhalb einer Woche so gemacht haben. Das Volk in der türkisen Beute ist der Bienenschwarm den ich letzten Sommer gefangen habe. Schwärme sind immer sehr aktiv! Ich war der Meinung, das bezieht sich auf den Sommer, in dem man den Schwarm fängt. Nun habe ich allerdings den Eindruck, dass diese Aktivität anhält! Die Mittelwände waren komplett ausgebaut, ebenso der Baurahmen! Und dieser war sogar schon bestiftet (die Königin hat Eier für Drohnen gelegt). Ich war echt platt!
Zudem stellte sich mir nicht mehr die Frage ob ich schon die zweite Zarge aufsetzten kann oder nicht. Die Zarge stand bereit und besteht auch ausschließlich aus Mittelwänden, die erst zu Waben ausgebaut werden müssen. Nun können die Bienen fleißig sein solange wir weg sind. Bin echt gespannt, wie weit die Mädels sind, wenn wir zurück sind.
Zur Kirschblüte bekommen die beiden Völker dann den Honigraum aufgesetzt.

In den Hochbeeten hat sich noch nichts getan. Eigentlich könnte ich schon mit dem Bepflanzen anfangen. Für eins der Beete hatte ich Kohlrabi geplant. Setzlinge hab ich mir auch schon gezogen. Bisher kam ich aber nicht dazu. Immerhin hab ich den nutzlosen und abfallenden Schneckenschutz in der Zwischenzeit entfernt. Mir fiel auf, dass die Erde in den Beeten über den Winter wieder ordentlich abgesackt ist. Dabei hatte ich im Herbst erst noch Rasenschnitt und anderen Kompost vergraben. Das will ich nun in der kommenden Woche wiederholen. Das sollte die Pflanzen dann auch schön von unten wärmen.

Kommentare:

  1. Bienen halten ist schon recht spannend.
    Ich bin schon neugierig auf mehr.
    Lieben Gruß und schönen Urlaub,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr. Es wird nie langweilig und selten verhalten sie sich, wie im Lehrbuch. Es bleibt immer spannend. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Bei uns ist die Erde in den Beeten auch kräftig abgesackt, wir haben jetzt ein Kompost-Erde-Gemisch nachgefüllt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich buddel jedes Jahr Rasenschnitt unter. Im Frühling und im Herbst. Das fällt zwar auch wieder zusammen, bringt aber auch Nährstoffe und Wärme für die Wurzeln. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen