Dienstag, 25. Oktober 2016

Garten Ende Oktober '16

Ehrlich gesagt gibt es nun nicht mehr viel zu sehen im Garten.
Vorletztes Wochenende haben wir das schöne Wetter genutzt um abzuräumen. Massen an reifen, wie unreifen Tomaten, Chili und Paprika, die nun alle im Haus nachreifen dürfen und nach und nach verarbeitet werden. Aber seht selbst:


Der Rosmarin blüht noch wunderschön und wenn es warm genug ist, wird er von vielen Bienen besucht.

Noch ein bisschen Teufelsohrensalat, der inzwischen aber kaum noch nachwächst. Dahinter noch ein Radicchio, dahinter einige Zuckerhutsalate. Nur einer davon richtig groß, mal schauen ob der Rest noch wird. Dazwischen hab ich Zwiebeln gesteckt, die inzwischen auch schon kommen.

Die Spätkartoffeln hab ich auch endlich geerntet. Das ist die irische Sorte "Cara". Gefällt mir gut. Eigentlich eine helle Kartoffel, die immer wieder rosa Stellen auf der Schale hat. Heraus kamen einige kleine und viele recht große Kartoffeln. Probiert hab ich sie noch nicht, bin aber schon sehr gespannt auf den Geschmack! Sie soll recht beständig sein gehen die Krautfäule, was ich bisher bestätigen kann. Nun bei der Ernte, war das Kraut noch vollständig erhalten.

Ein paar Lauchzwiebeln gibts noch nach und nach zu ernten und verwerten.

Rote Bete steht auch noch im Beet.

Die Karotten stehen auch noch alle.

Der Lauch sieht bisher gut aus, darf aber noch ein wenig an Dicke zulegen.

Der Mangold bleibt auch über den Winter im Hochbeet.

Ebenso die Pastinaken...

... und die Steckrüben.

Hier standen die Tomaten. Alles weg. Nur noch der nicht mehr schöne Basilikum steht und wird nach und nach an die Kaninchen verfüttert.

Den ersten Teil der frostempfindlichen Pflanzen hab ich ins Haus geholt. Meine selbst gezogenen Palmen und die Aloe.

Draußen liegt noch einiges an Rot- und Weißkohl, Sellerie und Kürbisse, die eigentlich mal im Keller gelagert werden wollen. Nur kam ich bisher noch nicht dazu.

Die nachreifenden Paprika.

Ein Fensterbrett mit noch grünen Tomaten.

Ein paar letzte Auberginen zum Verwerten. Und der Rest sind Chilis, reif und unreif. Massen!

Kommentare:

  1. Der Teufelsohrensalat sieht ja richtig putzig aus. Darf ich fragen, wo du das Saatgut gekauft hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich darfst Du! =)
      Der ist von Dreschflegel: http://www.dreschflegel-shop.de.
      Übrigens ein Pflücksalat.
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen