Sonntag, 14. Dezember 2014

Himbeer-Mascarpone-Dessert mit weißer Schokolade

Vor einiger Zeit sah ich dieses Dessert und hab mich quasi sofort verliebt.
Beziehungsweiße hatte ich sofort die Idee im Kopf, dass es dieses Dessert an Weihnachten geben soll. 
Zuvor wollte ich es aber ausprobieren. Genug Himbeeren haben wir im Tiefkühler nach diesem Sommer.
Gestern bot sich dann endlich die Gelegenheit. Da die Anzahl der Portionen nicht beim Rezept stand, ging ich einfach mal von 4 Portionen aus. Da mir die Himbeermenge recht wenig vor kam, hab ich statt 200g gleich 300g aufgetaut und püriert.
Dieses Ausprobieren war ganz gut, denn ich würde nächstes Mal 400g nehmen und ganze 8 Portionen draus machen. Denn durch die Mascarpone wird die Creme sehr reichhaltig und gehaltvoll. Nach einem ordentlichen Essen bekomm ich ein Viertel der Masse nicht runter.
Alle meine Änderungen hab ich im Rezept unten schon vermerkt! =)
Das Ganze lässt sich wunderbar vorbereiten, da es sowieso im Kühlschrank durchziehen soll. 
Sehr gut vorstellen kann ich mir zwischen den Schichten zerbröselte Butterkekse, Löffelbiskuit oder Cookies.



Himbeer-Mascarpone-Dessert mit weißer Schokolade



8 Portionen
400g Himbeeren
Rohrzucker, nach Geschmack
150g weiße Schokolade
250g Magerquark
250g Mascarpone
1 Becher Sahne
80g selbstgemachten Vanillezucker



Wer gefrorene Himbeeren verwendet, diese rechtzeitig zum auftauen raus nehmen. Mit etwas Rohrzucker pürieren. Die Masse soll nicht zu süß und leicht säuerlich schmecken. 

100g der Schokolade grob hacken und schmelzen. Die restlichen 50g fein hacken und zur Seite stellen.
Magerquark, Mascarpone, Vanillezucker und geschmolzene Schokolade gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Nun abwechselnd Creme und Himbeerpüree in Gläser schichten und mit der gehackten Schokolade bestreuen. Im Kühlschrank einige Zeit durchziehen lassen.

Kommentare:

  1. dein Dessert gefällt mir sehr!! (reimt sich)
    die weiße Schoki drin rundet sicher den Geschmack gut ab,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Schokolade macht es wirklich perfekt!
      Wobei es doch ziemlich auf die Schokolade ankommt, auf alle Fälle eine sehr Gute verwenden. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Klingt echt lecker - und scheint mir perfekt zu sein für Weihnachten: Man kann es gut vorbereiten und hat während des Essens keinen Stress damit. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig! Der Grund, warum es das hier geben wird:
      Ich kann es mittags schon machen und in den Kühlschrank verfrachten! ;-)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
    2. Wir haben die Creme Heiligabend zum Nachtisch gegessen. Und was soll ich sagen: Es waren durchweg alle begeistert. :)

      Löschen
    3. Das freut mich! =)
      Sehr mächtig irgendwie, aber zu lecker! ;-)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen