Mittwoch, 10. Dezember 2014

Wochenendausbeute

Die letzten Tage war es etwas ruhiger hier.
Das liegt zum einen daran, dass wir über's Wochenende meine Schwester besucht haben, die vor ein paar Monaten nach Altdorf bei Böblingen gezogen ist. Verbunden haben wir das mit einem Besuch auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt, der übrigens sehr empfehlenswert ist. Ein ganz "normaler" Weihnachtsmarkt geht über in einen wunderschönen mittelalterlichen, mit vielen Leckereien und schönen Dingen.


Pflicht war aber vor allem ein Besuch in der örtlichen Mühle. Normalerweise kaufe ich mein Mehl in zwei Mühlen hier in der Umgebung. Allerdings haben die nicht solch eine Auswahl wie die Altdorfer Mühle. Schon lange hab ich nach Einkorn, Emmer und co Ausschau gehalten. In Altdorf wurde ich fündig. =)
Ich weiß, über's Internet könnte ich all diese Sorten bestellen, bei Mehlen bin da aber etwas eigen und überzeuge mich gerne vor Ort. ;-)
M hatte komischerweise erwartet, dass ich viel, viel mehr kaufen würde, aber ich habe mich mal auf die Dinge beschränkt, die ich in den Mühlen hier nicht bekomme, von Maismehl und Weizendunst mal abgesehen.


Also, macht Euch darauf gefasst in nächster Zeit hin und wieder mal Rezepte zu sehen zu bekommen, die Einkorn, Gelbweizen, Emmer und Kamut beinhalten. =)

Kommentare:

  1. Ooooh, auf die Ergebnisse mit dem Gelbweizenmehl bin ich sehr gespannt. Leider habe ich dieses Mehl noch nirgends hier in der Gegend gefunden. Kamut und Emmer beziehe ich von der Mühle Maisprach, Einkorn habe ich früher in Österreich gekauft (mittlerweile komme ich gut ohne aus, fand den Geschmack nicht wirklich überzeugend).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh, Maisprach ist ja gar nicht soooo weit weg! Könnte man mal mit einem Besuch bei Freunden verbinden! Danke für den Tipp.
      Mein Bruder, der Bäckermeister, meinte gleich, er ist mal gespannt, wie es mir schmeckt. Ich meine mich zu erinnern, dass er speziell Einkorn meinte. ;-)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Da bin ich ja mal gespannt! :) Ich habe noch nie Mehl direkt von der Mühle gekauft - und bin jetzt angefixt. Gleich mal googeln, ob's so was auch hier in Bremen gibt.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das immer ganz spannend! Unsere Mühle hier ganz in der Nähe ist eine Wassermühle, vor vielen, vielen Jahren war da mal "Tag der offenen Tür". Daran kann ich mich noch immer gut erinnern, total spannend!
      Die Mühle in Altdorf wird allerdings mit Strom betrieben, was ander Lautstärke aber nichts ändert. Der Mühlenladen ist in der Mühle selbst. Bei dem Lärmpegel könnte ich nicht arbeiten!

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen