Donnerstag, 4. Dezember 2014

Honig-Senf

Dieser Senf kommt gerade richtig. Die letzten Tage führten mehrere Suchanfragen "Honig-Senf", "Senf mit Honig" zu diesem leckeren "Honig-Mohn-Senf" auf diesem Blog. Ab heute gibt es nun auch einen Honig-Senf ohne Mohn.
Ein eher süßer und milder Senf mit schönem Honiggeschmack. 
Beim öffnen vom Glas kommt einem ein herrlicher Senfduft entgegen, der Lust auf mehr macht. 
Ein schönes Mitbringsel, bzw. werd ich einige Gläser davon zu Weihnachten verschenken.



Honig-Senf

50g braune Senfkörner
125g gelbe Senfkörner
1 Messerspitze weißer Pfeffer
½TL Salz
1 Prise Chilipulver
½TL gemahlenes Kurkuma
225ml Wasser
70g Blütenhonig
60ml Weißweinessig

Die Senfkörner mischen und in einer elektrischen Kaffeemühle mahlen. Pfeffer, Salz, Chili und Kurkuma untermischen.
Wasser in einen Topf füllen und auf dem Herd leicht erwärmen, bis maximal 40°C. Den Honig zugeben und unter rühren auflösen. Essig zugeben, anschließend die Senfmischung einrühren.
Den Senf in Gläser füllen und mindestens 2, besser 4 Wochen reifen lassen. 

Kommentare:

  1. Klingt sehr, sehr lecker! Kann ich verstehen, dass da viele nach googeln. :)

    Und ich habe neuerdings ja auch eine E-Kaffeemühle. Allerdings habe ich irgendwie Angst, dass ich den Senf-Geschmack dann nicht mehr rausbekomme. Hast du da Erfahrung? Oder verwendest du für Senf und Kaffee unterschiedliche Mühlen?

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah Maria,
      leider hat meine Antwort dieses Mal ein bisschen gedauert.

      In meiner elektrischen Kaffeemühle pulverisiere ich ehrlich gesagt alles. Von Nüssen, über Senf, Zimt, Zucker zu Puderzucker, Kräutersalz, bis zum Kaffee natürlich. Große Bedenken hatte ich nach dem ich die aller schärfsten Chilischoten drin hatte. War aber wirklich kein Problem, habe alles ohne großen Aufwand heraus bekommen. Trau Dich. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
    2. Okay. Wenn du das sagst.... Würde ich sagen: Los geht's. :D

      Löschen