Dienstag, 10. November 2015

Quitten-Relish

Dieses Jahr war/ist ein sehr gutes Quittenjahr. Zumindest hab ich bisher nichts gegenteiliges gehört. Ich selbst besitze keinen Quittenbaum (nur ein Quittenstämmchen, welches bisher nichts abwirft), was auch nicht schlimm ist, denn ich kenne keinen Quittenbaumbesitzer der nicht jedes Jahr über die Masse an Quitten stöhnt. Auch wenn grad kein Quittenjahr ist. Keiner kann alle Quitten verarbeiten und verschenken. Irgendwie schade drum!
Mein Opa hat ein paar Anlaufstellen, die sich immer freuen, wenn er kommt und Quitten mitnimmt. Und jedes Jahr bringt er mir etliche Kilo mit.


Letztes Jahr stolperte ich im Heftchen "Weck Landjournal 5/14" über ein Quitten-Relish. Das speicherte ich mir damals ab, kam aber nicht mehr dazu, es zu machen. Als ich vor einigen Wochen mal wieder meine Rezepte nach Quitten durchstöberte, blieb ich mal wieder am Relish hängen und dachte, nun muss ich das aber endlich mal ausprobieren.
Gedacht - getan... hab ich nun ein wunderbar fruchtiges, süßes und leicht saures Relish, das herrlich duftet!

Ich denke, das Einkochen ist nicht unbedingt notwenig. Heiß abgefüllt, sollte das Relish eine ganze Weile haltbar sein. Je nach Menge, die man macht, lohnt sich das Einkochen aber doch, da es die Haltbarkeit doch nochmal gut verlängert.

Quitten-Relish

4-5 Weck-Gläser á 290ml
250g rote Zwiebeln
1kg Quitten
60g Rohrzucker
1EL gelbe Senfkörner
300ml Weisswein
100ml Weißessig
1 mittelscharfe Chilischote
Salz
Pfeffer

Zwiebeln klein würfeln. Quitten durch abreiben vom Flaum befreien. Großzügig schälen, anschließend vierteln. Kerngehäuse, Stiel und Blütenansatz entfernen. Bitte nichts von allem in den Abfall oder auf den Kompost werden. Unbedingt diesen Likör ansetzten! =)
In sehr kleine Würfel schneiden. Rohrzucker in einem großen Topf karamellisieren. Zwiebel und Quitten zugeben, sowie die Senfkörner.
Mit Weisswein und Essig ablöschen. Aufochen und 10 Minuten köcheln lassen. Chilischote halbieren, Samen entfernen und in feine Würfel schneiden. Zugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In ausgekochte Gläser geben und bei 90°C 30 Minuten einkochen.

Kommentare:

  1. Hui, da hast aber ganz schöne viele Quitten verarbeitet. Ich persönlich mag Quitten nicht so gerne.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erinnere mich. ;-)
      Auch ich mag nicht alles. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen