Dienstag, 17. Juli 2012

Heftige Harissa

Ich find den Rezept-Namen "Heftige Harissa" zwar irgendwie komisch, aber wenn es in dem Buch (Chili Barbecue) so heißt, dann ok...
Der Herr des Hauses, dem das Buch auch gehört, hat sich die/das (?!?) Harissa gewünscht und fand es auch sehr lecker. Ich kam bisher leider noch nicht zum probieren. 
Letztes Jahr hatte ich schonmal eine Harissa nach einem anderen Rezept gemacht, dass mir vom Herstellen her besser gefiel. Das sollte ich auch mal posten ;)
Heftige Harissa


30g getrocknete Chilis
3 Knoblauchzehen
1TL Cumin (Kreuzkümmel), ganz oder gemahlen
3TL Koriander, ganz oder gemahlen
2TL Kümmel, ganz oder gemahlen
3 frische Minzblätter
2EL gutes Olivenöl + zum Anpassen der Konsistenz
1TL Salz

Chilis ca.1 Stunde in warmem Wasser einweichen. Evtl. zuvor entstielen.
Ganze Koriander-, Kümmel- und Kreuzkümmelsamen fein mahlen, z.B. in einer Kaffeemühle.
Chilis gut abtropfen und mit allen anderen Zutaten mit einem Pürierstab zu einer Paste pürieren. Ist die Masse zu fest, Olivenöl  bis zur gewünschten Konsistenz ergänzen.
In ein Gefäß füllen, mit einer Schicht Olivenöl bedecken und zur Aufbewahrung in den Kühlschrank stellen, so hält sich die Paste bis zu 6 Wochen.

Kommentare:

  1. Das sieht ja richtig lecker aus. Mal sehen wie viele Chilis ich ernten werde. Hast Du eigentlich den Kuchen schon ausprobiert?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chilis duften auch immer so lecker find ich =)
      Bisher leider noch immer nicht *schäm*
      Ich hab's aber nicht vergessen, das Rezept liegt zur permanenten Erinnerung auf meinem Desktop =)

      Löschen