Sonntag, 22. Juli 2012

Überbackene Crêpesröllchen gefüllt mit Mascarpone und Mangold

Eigentlich inspiriert von hier, einem Blick in den Garten und den Kühlschrank, kam doch etwas völlig anderes bei heraus: =D
(Der Mangold wuchert übrigens wie sonst nur was, so viel kann kein Mensch essen!)

Überbackene Crêpesröllchen gefüllt mit Mascarpone und Mangold

1x Grundrezept: Crêpes
von hier


Für 8-12 Crêpes von 20 cm Ø
125g Mehl
¼ Teelöffel Salz
2 Eier
ca. 300ml Milch
50g Butter, flüssig

Für den Teig Mehl und Salz mischen. Eine Mulde formen. Eier und Milch verrühren, nach und nach hineingießen, mit einem Schwingbesen verrühren. Butter darunter mischen und klopfen bis der Teig glatt ist. Zugedeckt 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

2 Blätter Mangold (wenn die Blätter eher kleiner sind, mehr)
1/2 Packung Mascarpone
Salz
Pfeffer
Piment d'Espelette (oder einfach Paprikapulver)
Emmentaler, gerieben

Während man die Crêpes ausbäckt, kann man schon mal die Mangoldblätter in Streifen schneiden und ca. 1 Minute in kochendem Salzwasser blanchieren.
Dann den Mascarpone mit Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette verrühren.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die ausgebackenen Crêpes mit der Mascarpone Creme bestreichen und mit den Mangoldstreifen belegen. Crêpes aufrollen und Dritteln. In eine Auflaufform stellen, mit geriebenem Emmentaler bestreuen und 20 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Oh, die sehen aber lecker aus. Bei mir wuchert ganz extrem die Zitronenmelisse, mittlerweile hat sie fast das gesamte kleine Hochbeet für sich vereinnahmt, aber gegen den Kürbis hat sie wohl keine Chance.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, gegen Kürbis hat glaub kaum was ne Chance =D Meiner hat jetzt vor aufs Gewächshaus zu wachsen. Weiß noch nicht so recht, ob ich das unterbinden soll =D

      Zitronenmelisse könnt ich etwas mehr gebrauchen =)
      Einiges wächst mitten im Rasen, das merk ich aber immer leider erst beim drüber mähen, wenn's so gut riecht! =)

      Löschen