Samstag, 28. Juli 2012

Zucchini als Antipasti

Ich bau sehr gern Zucchini an, aber irgendwann im Laufe des Sommers weiß man einfach nicht mehr, was damit machen soll. Man hat alles mal durch gekocht und gegessen, die Gefriertruhe ist auch schon voll und trotzdem hat man schon wieder 5 reife Zucchini.

Letztes stolperte ich hier über Zucchini als Antipasti. Das sah so lecker aus, dass ich das schnellstmöglich testen wollte.
Gestern konnte ich 2 Zucchini ernten und überlegte was ich damit machen soll und mir kam dieses Rezept wieder in den Sinn. (Heute hab ich übrigens schon wieder 2 geerntet....) 
Abends hab ich's dann zum grillen mit auf den Tisch gestellt und es kam bei allen sehr gut an. Wirklich lecker! So könnte ich Zucchini jeden Tag essen. Eine Zeit lang auf jeden Fall ;)



Zucchini als Antipasti


2 Zucchini
Olivenöl
Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer
Knoblauch
Kräuter (Majoran, Thymian, Oregano, Rosmarin, Basilikum)

Zucchini in etwa gleichmäßige Scheiben schneiden (ca. 3mm) und in einer Pfanne ohne Fett grillen.
Zucchinischeiben dachziegelartig auf eine Platte oder in eine Form schichten,  gut mit Olivenöl begießen, etwas Balsamico-Essig drüber träufeln, salzen, pfeffern und mit ordentlich frischen Kräutern und je nach Geschmack mit Knoblauch bestreuen. Gut ziehen lassen und genießen.
Kann auch gut schon einen Tag vorher gemacht werden.

Kommentare:

  1. ... da wünsche ich doch: Buon Appetito! :-)

    Werner
    cucinaepiu.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ich könnt das echt jeden Tag essen! =)

      Löschen