Samstag, 22. November 2014

Walnuss-Pesto zu Kartoffeln

Die Inspiration zu diesem Rezept fiel mir 2012 schon ins Auge. Leider hat es sehr lange gedauert bis es mir wieder in den Sinn kam. Da hab ich die letzten 2 Jahre echt was verpasst! Dieses Pesto zu Kartoffeln ist echt lecker!
Ich hab dann gleich die doppelte Menge vom Pesto gemacht, das gibt in den nächsten Tagen dann noch leckere Spaghetti. Im Rezept ist die Menge schon verdoppelt angegeben. Denn auf Vorrat lässt sich das Pesto auch gut herstellen. Wichtig ist dann, dass die Oberfläche gut mit Öl bedeckt ist, damit es haltbar bleibt. Einfrieren wäre eine Alternative.


Walnusspesto zu Kartoffeln



Kartoffeln, Menge je nach Hunger
100g Walnusskerne
2 Knoblauchzehe
60g glatte Petersilie
10g Parmesan
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Walnusskerne, Knoblauch und Basilikum im Mixer oder einem großen Mörser zerkleinern. Parmesan dazugeben und mit Olivenöl zur gewünschten Konsistenz ergänzen.
Das Pesto 30 Minuten ziehen lassen, salzen, pfeffern und genießen.

Kommentare:

  1. Auf den ersten Blick sah es so aus, als ob du das Pesto mit Tomaten serviert hast. Vielleicht brauche ich bald eine neue Brille... ;-) Was sind denn das für hübsche rote Kartoffeln?

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte noch überlegt zu erwähnen, dass ich wirklich Kartoffeln verwendet habe. =D
    Das ist die Rote Emma (Emmalie).
    Nicht wie sonst bei mir üblich eine alte, sondern eine recht neue Bio-Sorte, die es mir echt angetan hat. =)

    Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir =)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das liest sich gut! Petersilie habe ich derzeit noch Unmengen frisch im Garten und einen Sack Walnüsse im Keller, das wird ausprobiert! Deine Anregungen sind super!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Petersilie steht hier auch noch in Massen. Das ist echt herrlichen diesen Herbst! =)
      Einen Guten wünsch ich Dir =)
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen