Sonntag, 19. Mai 2013

Chocolate Chip Cookie Dough Cheesecake

Letztens stolperte ich bei Bloglovin über dieses Rezept.
Wenn ich etwas von Cookie Dough lese, ist es in der Regel um mich geschehen und ich muss es unbedingt, schnellstmöglich ausprobieren.
Ich hab den Kuchen nach den cup-Angaben gebacken, aber alles abgewogen. Das macht es vielen einfacher.
Der Kuchen ist wirklich sehr, sehr lecker! Aber viel, viel, viel zu mächtig!
Gestern hab ich ein Stück (viertel vom Viertel) gegessen und anschließend war mir übel! =D Ich fand auch dass es zu viele Cookie Dough Stücke waren und würde das nächste mal nur die Hälfte der Masse hestellen und den weißen Zucker wahrscheinlich sogar weg lassen. Der Rohrzucker gehört auf jeden Fall rein, der macht die Stücke schön knusprig und crunchig.

Chocolate Chip Cookie Dough Cheesecake


Cookie Dough
125g weiche Butter
140g Zucker
120g Vanille-Rohrzucker
5EL Milch
180g Mehl
¼ TL Salz
150g Schokoladenchips





Boden
100g geschmolzene Butter
1¼ Packungen Oreo Kekse









Cheescake-Masse
900g Doppelrahmfrischkäse
270g Vanillezucker
5 kleine Eier
1TL Mehl
200g Creme Fraiche






Den Ofen auf 160°C Umlauft vorheizen.

Für die Cookie Dough die weiche Butter, weißer und Rohrzucker schaumig rühren. Milch, Mehl, Salz und Schokochips zugeben und gut verrühren. 
Nun aus dem Teig Kugeln formen, die maximal die Größe eine Teelöffels haben und ins Gefrierfach stellen.

Für den Boden die Butter langsam schmelzen und währenddessen die Oreokekse klein stampfen. Ich hab einen großen Fleischklopfer genommen und mit der glatten Seite ein bisschen draufgedrückt. Das ging recht flott. Nun die geschmolzene Butter zugeben und auf dem Boden der Form verteilen.

Für die Käsekuchenmasse alle Zutaten (Frischkäse, Zucker, Eier, Mehl und Creme Fraiche) gut glatt rühren. 
Die Hälfte davon in die Form gießen.
Nun die Cookie Dough in der Form verteilen. Sie sollten allerdings nicht unbedingt gestapelt werden. Die restliche Masse darübergießen.
Nun für eine Stunde backen, dann den Ofen abstellen, die Tür öffnen und den Kuchen noch 30 Minuten ruhen lassen. 
Danach den Kuchen aus dem Ofen holen, vollständig abkühlen lassen und am Besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
Am nächsten Tag kann man den Ring der Form abnehmen und bekommt den Kuchen auch vom Boden runter. 

Kommentare:

  1. Sieht interessant und lecker aus. Die Käsedecke ist sehr schön gebacken. Er kommt mir aber auch ein wenig mächtig vor. Manchmal bin ich aber überrascht was die Leute so bei Kuchen essen können, während sie bei kleinen Konfekte immer gleich die Angst packt. :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur ein wenig, seeehr mächtig ;) Deswegen auch der Tipp, nur die Hälfte vom Cookie Dough zu machen. Das würde völlig reichen. =)
      Da hast Du recht, bei Konfekten sind die Leute, warum auch immer, vorsichtiger.
      Muss man als nicht verstehen.
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen