Samstag, 4. Mai 2013

1. Mai-Wanderung

Die Wettervorhersage für den 1. Mai war eigentlich nicht besonders gut.
Der erste Blick morgens aus dem Fenster sah immerhin recht trocken aus, aber leicht wolkig. Wir machten uns trotzdem auf den Weg zur "Hohen Möhr" (nicht ganz 1000Höhenmeter). Eine Wanderung die wir schon seit Jahren machen wollen. Vor etwa 3 Jahren sind wir mal los gegangen, wurden unterwegs aber von einem Gewitter überrascht und mussten umdrehen. 
Inzwischen wohnen wir etwas weiter weg, aber immer noch nah genug, um direkt an der Haustür zu starten.
Unterwegs kamen wir an einigen 1.Mai-Ständen vorbei und hatten immer die Möglichkeit etwas zu essen oder zu trinken. Fast überall traf man auch Bekannte, die auf mehr oder weniger langen Touren waren. Ganz unerwartet riss die Wolkendecke am Mittag auf und wir konnten die Wanderung mit Sonne genießen. Leider blieb es diesig und man hatte keine gute Sicht von der "Hohen Möhr" aus. An guten Tagen sieht man sonst zum Anfassen nah die Schweizer Alpen. Hin und zurück waren es knapp 25km und ca. 600 Höhenmeter.
Aber nun genug, hier ein paar Bilderchen:

Überall blühen die Kirschbäume.


Wegweiser In Form des Turms der Hohen Möhr.

Das kleine Schwimmbad in Schweigmatt. 

Die Gaststätte "Waldhaus" in Schweigmatt. 

Wegweiser: Die Hohe Möhr liegt auf'm Westweg.

Der Turm kommt endlich in Sicht.

Geschafft: Wir sind auf der Hohen Möhr.

Wieder unten im Wiesental am Fluss Wiese.

Neues, kleines Kraftwerk.

Wo ist mein Stöckchen?

Vom Wiesental aus: Die Hohe Möhr, leider etwas diesig.

Kommentare:

  1. Das Blau von dem Schwimmbad ist ja interessant wie das in dem Meer von grün heraussticht. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ist alles ganz frühlingshaft hellgrün!
      Ich liebe es! ;)

      Danke, Dir auch,
      Sarah =)

      Löschen