Donnerstag, 29. Mai 2014

Garten Ende Mai '14

Der monatliche Gartenrundgang. =)
Der erste Rundgang der komplett draußen statt findet. Alle Pflanzen sind inzwischen schon eine Weile umgezogen. 

Vor allem die Tomaten hatten den Nachteil, dass sie an einem sehr, sehr stürmischen Tag von mir umgepflanzt werden mussten. Inzwischen haben sie sich aber erholt und sehen jeden Tag besser aus.

Insgesamt macht bisher alles einen besseren Eindruck als letztes Jahr und das freut mich wirklich! Der Mai war ein, was das Wetter betrifft, sehr abwechslungsreicher Monat. Regen und Sonne im Wechsel. Sturm und sogar einmal Hagel. Insgesamt lange nicht so feucht wie der letzte Mai.

Aber bevor ich hier viel schreibe, lass ich mal die Bilder sprechen: 

Blühender Salbei am Fusse der Kräuterschnecke, daneben demnächst blühender Lavendel und davor Erdbeerpflanzen.

Hinten Schalotten, dann Rote Bete und Zwiebeln, noch mal Rote Bete (von der man bisher kaum was sieht) und wieder Zwiebeln.

Viele werden den Blick auf die Kräuterschnecke vom 12'tel Blick kennen. Hier mal die andere Seite. Pfefferminze und Marokkanische Minze. Dazwischen kaum zu sehen ein Würzlorbeer und oben hab ich gerade noch vorgezogenen Koriander eingebuddelt.

Die Erdbeeren am Wegesrand. Und Topinambur! Ich werde mir nie wieder Sorgen machen zu viel geerntet haben zu können! Ich bin nur noch am "ausdünnen"!

Diese Tomaten stehen schon eine ganze Weile im endgültigen Eimer und sind daher auch die Größten bisher. Leider mussten sie aber auch schon Hagel ertragen. Die Paprika stehen noch nicht ganz so lange in den Eimern, machen sich dafür aber ganz, ganz wunderbar!

Die Tomatillo's im Beet an der Hauswand tragen schon die ersten Früchte und entwickeln viele neue Blüten.

Diese Pepino-Pflanze steht schon eine Weile hier und wurde fast von Schnecken vernichtet. Inzwischen hat sie sich aber gut erholt und holt hoffentlich wieder auf.

In einem meiner Hochbeete hab ich Gurken gepflanzt und gleich ein Gestell dazu gebastelt, dass sie schön nach oben ranken können. Im rechten Ecken hinten sind übrigens Inka-Gurken. Das Saatgut hab ich von einer Freundin bekommen.

In diesem Hochbeet stehen 4 Mangold-Pflanzen, ein Brokkoli und noch ganz kleine Futterrüben. Was man bisher nicht sehen kann, sind die ganz kleinen und feinen Fenchelpflanzen.

Von hinten nach vorne: Pak Choi, Mairüben und Cime di Rapa.

An den Obststämmchen hängen viele Pfirsiche und Aprikosen.

Die Passionsblume blüht auch schon wieder reichlich.

Stachelbeeren.

Apfelbeeren.

Weintrauben.

Der Birnenbaum scheint sich gut zu erholen! Es hängen dieses Jahr wieder einige Früchte dran!

Blühende Brombeeren.

Reifende Johannisbeeren.

Viele Zwetschgen, allerdings schon wieder mit etwas seltsamer, runzeliger Haut.

Unser Kirschbaum schenkt uns das erste Mal mehr als nur eine einzige Kirsche! =)

Orientalischer Mohn.

Noch mehr Mohn.

Ich sollte die Himbeeren wahrscheinlich etwas ausdünnen.

Kohlrabi und verschiedene Salate, wie Teufelsohren oder Bunte Forelle.

Kartoffeln in unterschiedlichen Stadien.

Zwischen den Kartoffelreihen wächst die "Rote Gartenmelde".

Erbsen und Zuckerschoten. Das sind eigentlich 2 Reihen, dazwischen befindet sich noch Salat, den wir gerade am Ernten und Essen sind. Rechts in der Ecke wächst Kapuzinerkresse, die sich inzwischen jedes Jahr selbst aussät.

Die Physalis wird das erste Mal im Freiland angebaut.

Die Jaltomaten sind noch nicht besonders gewachsen. Vielleicht gefällt es ihr an der Hauswand doch besser?

Auf die "Krause Gemüsemalve" bin ich mal gespannt.

Stangenbohnen gemischt mit Brokkoli, Salat, Radieschen.

Eine der Zucchini, die den Umzug in den Garten dieses Jahr ALLE unbeschadet überstanden haben.

Buschbohnen, gemischt mit Roter Bete, von der hier noch nichts zu sehen ist.

Ich versuch mich dieses Jahr im Gewächshaus mal an Melonen.

Die ersten Auberginenpflanzen blühen. =)

Die Paprika und Chili machen sich wirklich erstaunlich gut.

Äpfel =)

Kommentare:

  1. So viele schöne Bilder ! Alles wächst und blüht so schön !
    Passionsblumen finde ich auch wunderschön, ich hab mal in Frankreich in einem Dorf eine ganze bewachsene Hauswand damit gesehen, klasse !
    Schön habt Ihr´s und so tolle Sachen zum ernten-super !
    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab meinen Passionsblumen gerade ein zusätzliches Gitter an die Hauswand gehängt, was sie inzwischen auch schon gut in Besitz nehmen. Aber von der ganzen Hauswand sind wir noch weit entfernt. ;-)
      Dem Wachsen zuzuschauen macht schon Spaß! =)
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Das sieht alles prima aus! Ich wunder mich gerade, wo du wohnst...bei uns ist es lange nicht soweit und regnen tut es seit Tagen...ich kann gar nichts in meinen neuen Hochbeeten machen und zum Pflanzen ist es viel zu nass! Bei dir wächst es ja wie verrückt! Toll!!!

    Viel Spass weiterhin, lg Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wohn gaaaaaaaanz im südwesten Deutschlands, Weinbauregion. ;-) mit viel Sonnenschein.
      Ich wünsch Dir, dass es trockener wird und Du buddeln kannst. Ich find das immer furchtbar wenn ich gern im Garten was machen würde und dann alles zu nass ist! =(
      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Ich bin auch gerade hin und weg wie bei Dir alles wächst. Hier bei mir regnet es nun auch schon seit Tagen und eine richtige Wetterbesserung ist auch nicht in Sicht. Die Pflanzen sind alle im Stocken und mit blühenden Paprika ist noch lange nichts.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist echt schade! Hoffentlich wird das Wetter möglichst schnell mal besser! =/
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen