Sonntag, 26. Oktober 2014

Majoran trocknen

In meinem Garten hab ich so ziemlich alle Kräuter wachsen, die man so brauchen kann. Und die Sammlung wächst weiter.
Am allerliebsten verwende ich frische Kräuter. Für die Zeit im Winter, wenn der Schnee alles bedeckt, trockne ich mir von allem ein wenig.

Eigentlich würde man den Majoran im Sommer ernten und trocknen, zu dieser Jahreszeit denke ich allerdings nie daran.
Da der Majoran aber im Herbst zurück geschnitten wird, breite ich die Ästchen  auf einem Küchentuch in der milden Herbstsonne aus. Wenn ich das am Morgen mache, sind die Blättchen am Abend meistens schon trocken.

Dann braucht man sie nur noch leicht mit den Fingern von den Ästen zu streifen und in ein luftdichtes Gefäß zu füllen und schon hat man seinen sehr aromatischen und leckeren Vorrat für den Winter. =) 

Kommentare:

  1. Hallo Sarah, genau so mach ich das immer mit meinem Salbei und Rosmarin. Wenn die zum Überwintern ins Winterquartier gehen, schneid ich sie meist zurück - und diese Äste werden dann getrocknet :-)
    Noch einen sonnigen Sonntag - LG Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weg werfen wäre einfach viel zu schade! =)
      Salbei und Rosmarin kommen bei mir auch noch dran.
      Liebe Grüße,
      Sarah =)
      PS Der Sonntag war wirklich sehr schön sonnig! =)

      Löschen
  2. Klingt gut, daran sollte ich auch dringend noch vor dem ersten Frost denken. Auf meinem Balkon stehen noch diverse Kräuter, die den Winter wohl nicht überleben werden.

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch grad letztens noch schnell den Gewürz-Lorbeer rein geholt. Der Rest wird den Winter draußen überleben müssen. Gut abgedeckt, hat es der Rosmarin letztes Jahr aber wirklich gut geschafft. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Liebe Sarah, ich wollte heuer ein wenig Oregano auf Vorrat ernten und siehe da, die Pflanze hat schon wieder so komische rostrote Punkte an der Blattunterseite - jedes Jahr wieder im Herbst. Hattest Du dieses Problem auch schon mal beim Majoran?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,
    der Majoran wächst bei mir ganz unkompliziert und gut, der Oregano macht allerdings auch immer mal wieder Probleme. Er hat zwar keine roten Flecken, eher helle, also weiss. Aber nur an den älteren Blättern. Wenn ich ihn häufig beernte, hält sich das gut in Grenzen. Was es genau ist, weiß ich allerdings leider auch nicht so genau. =/

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen