Donnerstag, 9. Oktober 2014

Rote Bete Pesto

Die Ernte-Erträge von manchem Gemüse sind dieses Jahr so hoch, dass ich inzwischen so gut wie keine Gläser mehr habe, um die Erträge einzumachen. So bin ich zur Freunde von Familie, Freunden und Nachbarn fleissig am verschenken und jammern. =D
Darauf hin schickte mir meine Schwägerin letztens dieses Rezept für pinkes Pesto, welches ich natürlich gleich mal ausprobiert hab. Es stehen nämlich noch so einige Rote Beten im Beet.
Uns hat das Pesto sehr gut geschmeckt, wenn ich nun noch einige kleine Gläser hätte, würde ich es auf Vorrat machen und einfrieren. =)

Rote Bete Pesto

4 Portionen
2 Rote Bete Kugeln
4 Knoblauchzehen
3EL Olivenöl
15g Walnüsse
30g Parmesan
Saft einer ½ Limette
1 gestrichener TL Salz
wer mag 1 Schluck Sahne 
Spaghetti oder Nudeln nach Wahl

Die Rote Bete waschen, schälen und in 1/2cm breite Scheiben schneiden.
Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln und leicht salzen.
Bei 175°C Umluft für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.
Den Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden und für die letzten 10 Minuten auf den Rote Bete Scheiben verteilen.
Nun alle Zutaten entweder in den Behälter eines starken Standmixers geben oder in einer Schüssel mit einem Stabmixer bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Wer mag rührt einen Schluck Sahne unter das Pesto, dann wird es schön rosa. 
Als Dip schmeckt das Pesto übrigens auch ganz toll. 

Kommentare:

  1. Ist ja ein witzer Zufall: Das gab's bei mir heute so ähnlich - nur mit Reis statt Pasta. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, der Reis hatte sicher auch eine geniale Farbe, oder? =D

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Hui, das sieht gefährlich aus :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Yummii, das klingt super UND super einfach, danke für das tolle Rezept!
    LG /inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach und schnell ist es wirklich gemacht und sooooo gesund auch noch ^^
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  4. Hey :) Ich muss wieder mal sagen, dass dein Blog einfach nur inspirierend ist und ich schon so einiges nachgemacht hab (siehe mein erster Kommentar^^). Dieses Rote-Beete-Pesto ist echt der Hammer - wir haben so viele im Garten, da hab ich gleich mal die dreifache Menge gemacht und den Rest eingefroren. Sooo lecker, genauso wie der Waie-Teig; der hat irgendwie so ein bisschen nach Blätterteig geschmeckt ;)

    Liebe Grüße, ich werde sicherlich noch viel mitnehmen. Einige deiner Gartentipps hab ich auch gelesen und plane schon eifrig für nächstes Jahr hihi! :-) Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das freut mich aber! =)
      Von diesem Pesto hab ich damals auch einiges eingefroren und immer mal wieder von gegessen. Wirklich lecker und gesund. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen