Dienstag, 20. Januar 2015

Neues Jahr - neue Möglichkeiten

Über jedes Gartenjahr hinweg mach ich mir Notizen. Zum einen wenn mir Ideen kommen, wie ich etwas anders machen könnte beim Anbau bestimmter Pflanzen. Oder wenn ich von mir unbekannten Pflanzen oder mir unbekannten Sorten höre oder lese, die ich unbedingt haben muss. 

Wenn dann so um Weihnachten rum der neue Dreschflegel-Katalog im Briefkasten liegt, mache ich jedes Jahr einen Freudenhüpfer. Allererste Wahl bei der Saatgutbeschaffung ist für mich Dreschflegel. Nur wenn ich dort etwas nicht finde, suche ich zum Beispiel beim Biogartenversand, die übrigens tolle Pflanzkartoffeln in allen Arten, Größen, Farben,... haben!

Da ich es als kaum erwarten kann mit der Planung loszulegen, nehme ich mir immer vor bis nach Silvester damit zu warten. Das bekomme ich inzwischen sogar ganz gut hin.
Letzte Woche kam nun meine Bestellung und ich möchte Euch die Tütchen zeigen, auf deren Ernte ich am meisten gespannt bin:

Letztes Jahr hab ich Massen an Roter Bete geerntet. Dieses Jahr wird um eine rot-weiß geringelte Bete erweitert. =)

Eine blaue Bohne, statt grün! Beim kochen soll sie aber die blaue Farbe verlieren und wird dann grün.

Bei meiner Nachbarin hab ich letztes Jahr Kapuzinererbsen gesehen. Sie blüht wirklich schön und dürfte auch für die Bienen sehr nützlich sein.

Violetter Brokkoli? Muss ich unbedingt haben!

Letztes Jahr zum ersten Mal davon gelesen, erweitere ich dieses Jahr um einen grünen Hokkaido.

Kommentare:

  1. Ich freue mich auch schon wie nix!! Im Februar werde ich die ersten Samen einsetzen - und bin schon echt gespannt. :))) Brokkoli ist bei mir letztes Jahr nix geworden. Ich habe mit ihm aber auch extrem spät begonnen. Dieses Jahr versuche ich es mal etwas früher. ;)

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. =D Ich versuche momentan auch noch ganz artig bis Februar zu warten, bis ich mit Paprika, Chili und Auberginen beginne. Auch wenn's schwer fällt-
      Brokkoli-Saatgut hatte ich letztes Jahr komischerweise keins mehr und hab dann Setzlinge gekauft, die auch einigermaßen wurden. Brokkoli zieh ich inzwischen nur noch im Gewächshaus vor. Drinnen vorgezogen schießen die mir leider zu arg =(

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Ich konnte mich mit der Saatgutbestellung heuer noch richtig gut zurückhalten, aber ich denke am Wochenende werde auch ich loslegen. Ist der Anbau von Roten Rüben eigentlich schwer? Ich habe es noch nie probiert, es wäre aber ein super Gemüse. Überhaupt weil man damit so perfekt die Tomatensoße rot färben kann.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find den Anbau nicht schwer. Nur auf die geeigneten Nachbarn sollte man achten. =)
      Vorletztes Jahr hatte ich ein paar Pflanzen neben Kartoffeln, das funktioniert nicht. Letztes Jahr mit Buschbohnen und Zwiebeln als Nachbarn ging das wunderbar! =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen