Mittwoch, 5. Juni 2013

Frühlingsessig



Sieht Schnittlauch nicht wunderschön aus, wenn er blüht?
Jedes Jahr hör ich dann von meinem Opa, dass ich ihn bloß nicht blühen lassen soll! Nenene, das kann man nicht machen...
Warum auch immer... ich lass ihn trotzdem blühen.
Der einzige Nachteil (den man eigentlich nicht so nenne kann) ist, dass der Schnittlauch nun überall wächst. Inzwischen viel, viel mehr, als wir brauchen oder essen. =)

Letztens bekam ich die Mai-Ausgabe des Heftes "kraut&rüben" geschenkt und stolperte über einen Frühlingsessig.

So einfach, so schnell gemacht, so hübsch und lecker!
Ein Muss! =) :

Frühlingsessig

1 ordentliche Handvoll frische und saubere Schnittlauchblüten
300ml Weiswein-Essig

Die Schnittlauchblüten bei trockenem Wetter ernten, in eine sterile Flasche geben und mit Essig auffüllen.
Nach 3-4 Tagen schon verwendbar. Blüten am Besten in der Flasche lassen. Sie verlieren zwar etwas ihre Farbe, diese geht aber in den Essig über.
Ich hab versehentlich hellen Balsamico statt Weiswein-Essig verwendet. Schmeckt natürlich genau so lecker. =)

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, danke für den Tipp.
    Ich lasse den ersten Schnittlauch auch immer in Blüte gehen, weil ich es so schön finde. Danach wird er geschnitten.
    Hast Du hier http://www.frau-waldspecht-sagt.de/startseite/home..../
    gestern das Schnittlauchfeld gesehen ? Grandios. Zeig das mal dem Opa *lach*
    Ich bin dann mal Blüten zupfen. Liebe Grüße
    Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Link! Das sieht ja toll aus! =)
      Ha, das werd ich ihm mal zeigen ;)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee! Ich finde sowas immer super alles kleines Mitbringsel für Freunde!
    Glg,
    Merle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr.
      Vor allem auch sehr schnell spontan gemacht, um es jemandem mitzubringen. =)
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen