Samstag, 12. April 2014

Rhabarber Crumble

Ich freu mich jedes Jahr auf den ersten Rhabarber!
Durch das milde wunderschöne Wetter hab ich die Pflanzen dieses Jahr nicht vorgetrieben. Ich kann dieses Jahr auch viel, viel früher ernten als die letzten Jahre! 
Das erste Mal seit wir hier wohnen bilden die Pflanzen Blüten. So lange ich ernten will, werde ich diese ausschneiden.
Das Volumen der Pflanzen ist echt enorm! Hmmmm, schön viel Rhabarber für die nächsten Wochen. Jippie!

Letzten Sonntag hab ich das erste Mal ein paar Stangen heraus gebrochen und ein Cumble gemacht, das so gut war, dass ich es gestern noch mal gemacht habe und Euch heute das Rezept zeige.


Rhabarber Crumble

Eine Form von ca. 26x17cm
Einige Stangen Rhabarber
Evtl. 1-2EL Rohrzucker
140g Mehl
4EL gehackte Mandeln
120g kalte Butter
4EL brauner Zucker
Zimt soviel man möchte

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden. Die Form bis ca. 3/4 voll machen. Wer möchste mischt den Rhabarber in der Form mit 1-2EL Rohrzucker. 
Aus dem Mehl, den Mandeln, der Butter und dem Zimt den Teig kneten. Wer mag, gibt Zimt hinzu. Den Teig in Streuseln auf dem Rhabarber verteilen und für 30 Minuten backen.
Schmeckt pur sehr lecker oder aber auch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis.

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,

    in meiner Family essen leider nur mein Sohn und ich Rhabarber den anderen ist er zu sauer .....ich koche ihn dann gerne mit Vanillepudding zum Rhabarberkompott ein und wir essen ihn dann mit Vanillesoße....leeecker.......aber leider halt nur für uns beiden. Dementsprechend selten gibt es ihn leider. Aber Dein Crumble sieht herrlich aus......vielleicht teile ich einfach mal das Rezept und back uns ne kleine Auflaufform voll.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hälfte sollte für 2 Esser eine gute Menge sein, probier es auf jeden Fall mal. =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. ich hab heuer noch keinen Rhabarber gesehen, aber freue mich schon.
    Crumble mache ich auch gern, derzeit oft mit Birnen und in Portionsschälchen, ein schnelles Dessert,
    lg

    AntwortenLöschen