Mittwoch, 5. September 2012

Mirabellengelee



Den einen oder anderen mag die Überschrift etwas wundern. Gelee aus Mirabellen? 
Die Grundlage eines Gelee's ist immer der Saft aus der Frucht. Und nein, ich hab keinen Entsafter. =( Im Internet hab ich nicht all zu viele nützliche Info's zu Mirabellensaft gefunden. Wenn dann eigentlich immer nur in Verbindung mit einem Entsafter. 
Nunja, durch köcheln, evtl. pürieren und durch ein Tuch abtropfen lassen, sollte das doch auch gehen, dacht ich mir.

Allerdings wollte der Saft nicht wirklich freiwllig aus dem Mus getropft kommen. Irgendwann fing das Mus dann an zu oxidieren und braun zu werden auf der Oberfläche. Immerhin war es dann schon so weit abgekühlt, dass ich es mit den Händen auspressen konnte. 
Der Saft war dann halt leider etwas trüb, was dem Ergebnis aber kaum etwas tut. =) Sehr, sehr lecker! =) 
Eine Überlegung wäre natürlich, die Mirabellen nicht zu pürieren und stattdessen mit mehr Wasser länger kochen zu lassen.

Hier geht's zur einfachen und erfolgreichen Variante.

Ich poste dieses "Rezept" einfach der Vollständigkeit halber, um mich auch selbst an meinen Versuch erinnern zu können, bzw. an die Herangehensweise. Ich dokumentiere in diesem Blog meine Erfahrungen.
Wer mag kann es gerne testen, aber ich muss dazu sagen, dass es auch viel einfacher und erfolgreicher geht. =) 
Also, nun das Rezept der Vollständigkeit zuliebe:


Mirabellengelee

1kg Mirabellen
1 Schluck Wasser
250g Gelierzucker

Mirabellen halbieren, entkernen und in einen Topf geben. Etwas Wasser zugeben und langsam erwärmen. Währenddessen pürieren und gaaanz leicht köcheln lassen. Ein Sieb mit Mull auslegen, das Mus hineingeben und den Saft abtropfen lassen. Da das Mus den Saft ungern hergibt, das Mus etwas abkühlen lassen und mit Hilfe der Hände auspressen. Den aufgefangenen Saft wieder in einen Topf geben, Gelierzucker zugeben aufkochen. Ein paar Minuten köcheln lassen und in sterile Gläser abfüllen.

Kommentare:

  1. unvollständig.....unbrauchbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da fehlt ein Satz. Wo ist der hin?
      Danke für die Info! =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
    2. Übrigens steht im Text vor dem Rezept ein Link zum funktionierenden Rezept, was sich auch ganz einfach ohne Entsafter zubereiten lässt. =)

      Löschen