Montag, 12. November 2012

Bauernbrot


Dies ist wahrscheinlich mein letzter Post für die nächsten Tage.
Vor einiges Monaten hatte ich mal nach Reisevorschlägen gefragt, seit dem aber nichts mehr darüber hören lassen. Dieses Jahr wird nun also nichts aus einer großen Reise, die kommt aber nächstes Jahr. Gleich im März schon. Dazu später dann aber mehr. Heute noch, geht es bis Freitag nach Lissabon. Eine Stadt die ich schon lange besuchen will, wo ich auch endlich mal wieder mein Portugiesisch trainieren kann. =) Unsere Übernachtungsmöglichkeit bietet zwar wohl Wlan, aber mit meinem Handy Post's veröffentlichen funktioniert irgendwie nicht. Ist wohl zu alt ;) Aber ich mach mich da auch nicht verrückt und werd einfach die Tage genießen.

Bevor wir aber gleich zum Euro-Airport düsen, möcht ich Euch noch das Brot zeigen, dass ich gestern gebacken habe.
Wundert Euch nicht, dass ich einen Tag vor Abreise noch ein Brot backe ;)
Wir hatten Besuch von Freunden gestern, zum Käsefondue essen und somit ist das Brot auch schon aufgebraucht. =) Aber es war sehr, sehr lecker und vor allem einfach zu machen. Ich kann es nur empfehlen.

Woher ich das Rezept habe, weiß ich nicht mehr. Es ist schon seit ein paar Jahren auf meiner Nachbackliste, allerdings noch ohne Link abgespeichert.


Bauernbrot

Vorteig
200g Weizenmehl Typ 1050
120ml Wasser
4g Hefe
4g Salz

Teig
500g Weizenmehl Type 812
210g Roggenmehl Type 1150
200g Sauerteig
400ml Wasser
Vorteig
10g Hefe
18g Salz

Für den Vorteig Weizenmehl, Wasser, Hefe, und Salz in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührers etwa 10 Minuten langsam kneten. Die Schüssel ca. 30 Minuten abgedeckt (am besten mit Frischhaltefolie) bei Zimmertemperatur gehen lassen, dann ca. 10 Stunden im Kühlschrank reifen lassen.

Für den Brotteig Weizenmehl, Roggenmehl, Sauerteig, Wasser, Hefe und Salz zu Vorteig geben und mit dem Handrührgerät 10 Minuten langsam kneten. Dann noch 3 Minuten schnell kneten. Den Teig in einer Schüssel mit Frischhaltefolie abgedeckt 60 Minuten ruhen lassen. Nach der Teigruhe den Teig rundwirken und mit dem Schluss nach unten auf eine bemehlte Fläche setzten und reifen lassen, bis der Teig ca. 20% an Volumen dazugewonnen hat.
Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Das Brot vor dem Backen drehen und mit dem Schluss nach oben auf das Backblech setzten. Wenn das Brot im Ofen ist die Temperatur auf 180 Grad herunter schalten und bei fallender Temperatur das Brot ca. 45 Minuten backen.

Kommentare:

  1. mmhhhh, ich kann Dein Brot fast riechen ;-)
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Dein Brot sieht toll aus! Ich backe auch sehr gerne mit Sauerteig und genieße die Variationen.

    Sarah,

    ich würde mich gerne bei dir als regelmäßiger Leser eintragen. Hast du nicht Lust, ein "Follower" Gadget einzubinden? Du findest es unter "Layout" und "Gadget". Wenn es jemanden bei dir gefällt kann er sich anmelden und wird über deine neuen Posts in seiner Blogliste informiert.
    So findet man sich schneller wieder.
    Bin schon gespannt, wieder etwas über deine Igeldame zu lesen.

    Liebe Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Tipp. Gesehen hab ich das schon, aber nicht ausprobiert und hatte auch ehrlich gesagt keine Ahnung was genau das ist, da ich den Google Reader nutze. Da werd ich morgen gleich mal genauer nach schauen =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Grüß dich Sarah,

    gern geschehen und vielen Dank für das Einfügen! Nun bin ich regelmäßige Leserin bei dir. Das Angebot haben ja schon ein paar andere Blogger wahrgenommen. ;-)

    ♥-liche Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen