Montag, 28. Januar 2013

Cocochoc

Cocktails sind doch was leckeres!
Ich mag sie lieber fruchtig und spritzig, der Herr des Hauses alkoholfrei, meine Mutter beispielsweiße cremig.
Letztens hat mir meine Mutter einen Papierschnipsel aus der Wochenzeitung in die Hand gedrückt mit einem Cocktail-Rezept, den wir uuuuuuunbedingt ausprobieren müssen.
Nachdem ich eine Zutat noch besorgen musste und gestern dann groß Besuch hatte, konnte ich endlich mal wieder meinen Boston-Shaker auspacken. 
Der Cocktail hatte allen wirklich gut geschmeckt, mir persönlich war etwas zu cremig, wobei ich ihn trotzdem wieder trinken würde. 
Irgendwie hatte ich mich gefragt, wieso das Getränk Cocochoc heißt. Wenn ich Choc lese stell ich mir immer was mit Schokolade vor, wobei ich hier ganz und gar nicht böse bin, dass keine Schokolade vor kommt! =)


1 großes Glas
100ml Kokosmilch
5cl Whisky-Likör
2cl Rum
200ml Ananassaft
4EL zerstoßens Eis
8cl Grenadine Sirup

Alle Zutaten bis auf den Grenadine Sirup abmessen und gut shaken, in ein Glas füllen und langsam Grenadine Sirup zugeben, bis er am Boden sichtbar wird. Nun genießen! =)




Kommentare: