Mittwoch, 6. Februar 2013

Linsen Teil 2

Der Linsen Teil 1-Bericht liegt schon eine ganze Weile zurück. Das bedeutet nicht, dass ich vergessen hätte weiter zu berichten, sondern erst ca. vor einem Monat dazu kam, die Linsen von den Hüllen und dem Staub zu trennen.

Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich sehr wahrscheinlich ein bisschen zu früh geerntet hatte. Noch nicht alle Pflanzen waren absolut trocken, aber ich hatte Bedenken, dass einige Hüllen sich schon öffnen könnten, da eben einige Pflanzen schon sehr trocken waren. Und die Linsen vom Boden hätte ich sicher nicht aufgelesen. Zudem hatte ich grad eine Woche frei und somit Zeit, die sonst nicht wirklich habe.

Sieb 1

Ich hatte dann ja probiert die Linsen in einem Leintuch aus den Hüllen zu klopfen oder soll ich lieber schlagen schreiben? Ich hab nämlich wie wild mit einem Besenstiel drauf rumgeschlagen =D Bei den absolut trockenen Hüllen hat das einigermassen geklappt. Ein paar hab ich tatsächlich von Hand aus den Hüllen geholt, hatte aber schnell die "Sch...." voll ;)

Danach hatte ich aber noch immer Linsen, Hüllen, Blättchen und Stengel gemischt. Mit ein bisschen Wind das ganze aufzuteilen ging nicht. Die Linsen sind zu klein und leicht und wären mit all dem anderen davongeflogen. 

Also hab ich alles in ein Sieb gegeben, mit Löchern durch die die Linsen passen (und alles was kleiner als die Linsen ist). Naja, die Meisten, nicht alle. Das heißt, ich durfte das Ganze auch nochmal von durchsuchen. Danach kam dann alles durch ein Sieb mit etwas kleineren Löchern. Die Linsen blieben im Sieb, immerhin so gut wie alles andere fiel durch.

Sieb 2

Der Ertrag? Naja, nicht besonders groß. Dazu muss ich sagen, ich hatte nicht das ganze Päckchen des Saatgutes angebaut, aber ca. 2/3. 
Die Menge wird uns sehr wahrscheinlich genau einen Eintopf für 2 Personen ergeben. Darauf bin ich wirklich schon gespannt! 

Ertrag? 1 Schälchen.

Aaaaber, im kommenden Sommer werde ich ehrlich gesagt erst mal keine Linsen anbauen, da ich leider (noch) nicht so viel Platz habe, wie ich gerne hätte und wieder einiges in Planung habe, neu auszuprobieren.

Aber die Erfahrung war es wert und wenn ich sie vielleicht übernächsten Sommer wieder anbaue, weiß ich, worauf ich beim ernten achten sollte und werde es hoffentlich besser machen. Aber auf jeden Fall würde ich eine andere, etwas größere Sorte wählen ;)

Kommentare:

  1. Ist gar nicht so einfach, selbst so simple Linsen anzubauen und in den Topf zu bringen. Ich bin aber sicher, der Linseneintopf wird koestlich, selbst wenn er versalzen ist. Das liegt in der Natur der Sache. Guten Appetit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muss zugeben, ich hätte es mir einfacher vorgestellt ;) Aber man muss ja alles selbst ausprobieren =D
      Ich werden den Linseneintopf auf jeden Fall mit jedem Bissen genießen, hoffentlich nicht versalzen, aber es wird so oder so besser schmecken, als jeder Andere! =D
      Das ist klar! =)

      Löschen
  2. Hey :)
    Schöner Blog! Sieht alles sehr lecker aus :)
    Bin gleich mal Leserin geworden.. würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust..
    Lg Jasmin (jkochundback.blogspot.de)

    p.s bei mir läuft gerade eine Kirschaktion

    AntwortenLöschen
  3. Hm, nach Deinem Bericht glaube ich...ich bau was anderes an als Linsen...das ist mir dann doch zu mühsam, zumal es recht unterschiedliche getrocknete Linsen in Bioqualität zu kaufen gibt. Man muss ja nicht alles selber machen. Daher - sehr nützlich, Dein Beitrag ;-) danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr und der Preis den die Linsen kosten, lohnt sich der Anbau irgendwie schon gar nicht! =D
      Aber man probiert ja alles mal aus, zudem sind es wirklich wunderschön blühende Pflanzen!
      Ich werd sie aber so schnell auch nicht wieder anbauen ^^

      Löschen
  4. Da ich im nächsten Jahr auch vor habe Linsen an zu bauen, habe ich Deinen Post mit interesse gelesen. Das hört sich ja nach sehr viel Mühe an. Ich werde es trotzdem probieren und an Deine Erfahrungen denken.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf alle Fälle ausprobieren! =)
      Und berichten, das würde mich sehr interessieren.
      Sehr schöner Blog übrigens!
      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen