Dienstag, 29. Oktober 2013

Rotes Zwiebel-Confit mit Honig


Vor einigen Monaten hab ich das Heft "Gärtnern&genießen" geschenkt bekommen und damals schon dieses Rezept markiert. Rote Zwiebeln hatten wir noch aus eigener Ernte. Allerdings waren das Winterzwiebeln, die wir Mitte Sommer geerntet hatten und angeblich nicht so lange lagerfähig sein sollen. Bisher waren sie nun noch gut, leider reicht uns die Ernte nie bis zur nächsten, daher kann ich auch nicht beurteilen, wie lange sie lagerfähig wären. Aus diesem Grund hab ich Anfang Monat doppelt soviele Zwiebeln gesteckt als vor einem Jahr. =)

Da dieses Rezept nun schon eine Weile darauf wartet zubereitet zu werden und ich heute meinen freien Mittag hatte, stand dem Ganzen nichts mehr im Wege. Unter anderem hatte ich hier auch noch eine angebrochene Flasche Rotwein rumstehen, von einer Balsamico Reduktion die ich am Wochenende gemacht hatte, Beitrag dazu folgt demnächst. ;-)
Da der Gärtner-Blog diesen Monat Rezepte mit Zwiebeln sucht, reich ich dieses Confit hiermit ein.

Garten-Koch-Event Oktober 2013: Zwiebel [31.10.2013]

Rote Zwiebeln glasig dünsten.
Das Confit lässt heiß in sterile Gläser gefüllt eine ganze Weile lagern, so hat man bei Bedarf gleich welches zur Hand. Wobei es ansonsten auch einfach und recht schnell frisch zubereitet ist.

Ich hab gleich einen Bissen auf einem Stück Brot probiert, hmmm lecker! Zudem soll es sehr gut als Beilage zu Fleischgerichten passen, was ich mir auch sehr gut vorstellen kann.

Rotes Zwiebel-Confit mit Honig



Flüssigkeit reduzieren lassen.
500g rote Zwiebeln
2EL Olivenöl
4EL flüssiger Honig
1 Prise gemahlener Zimt
1 Prise gemahlener Koriander
150ml Portwein
5EL Balsamico
70ml Wasser
3EL Rosinen, optional, hab ich weg gelassen
Salz
Fertig im Glas, duftet herrlich!
Pfeffer aus der Mühle

Die Zwiebeln schälen und in schmale Streifen schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin leicht dünsten. Honig darüber geben  und unter rühren karamellisieren lassen.
Die Gewürze dazu geben, mit Portwein, Essig und Wasser ablöschen. (Die Rosinen unterrühren,) salzen, pfeffern.
Offen 30-40 Minuten bei kleine Hitze köcheln lassen bis kaum mehr Flüssigkeit vorhanden ist. Ab und zu umrühren.

Kommentare:

  1. Bei Dir sieht einfach alles immer so lecker aus! Und dann noch die schönen Farben.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geb mir zwar Mühe, bin selbst aber ehrlich gesagt nie zufrieden mit meinen Bildern. =(

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zur Zwiebelernte - meine verschwinden immer...
    Das Confit sieht echt gut aus; ich hab' mir mal das Rezept mitgenommen.

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein kleiner Teil verschwindet als auch, wohin auch immer. Bisher ist die verschwundene Menge allerdings nicht der Rede wert. Das bleibt hoffentlich so! =D

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen