Montag, 20. Januar 2014

12tel Blick Januar '14

Im vergangenen Jahr hab ich in ein paar wenigen Blogs ganz gespannt dieses Projekt verfolgt. Zum Ende des Jahres hab ich mich dann gefragt, wer denn dahinter steckt und landete bei Tabea

Als ich vor ein paar Tagen las, dass es dieses Jahr weitergeht, war für mich sofort klar, dass ich teilnehmen werde. 

Kurze Erklärung dazu:
Man sucht sich ein "Motiv" und macht jeden Monat ein Bild davon. 
Genauere Erklärungen gibt es hier dazu.

Für mich war ohne nachzudenken klar, dass das "Motiv" irgendwo und irgendwas draußen ist. Den Verlauf der Jahreszeiten stell ich mir sehr spannend vor. 

Mich zu entscheiden was mein "Motiv" draußen sein sollte, fiel mir allerdings nicht leicht. 
Nun wurde es ein kleiner Einblick in den Garten. Sozusagen der erst Blick wenn ich zur Haustür rauskomme. 
Dieser Blick umfasst die Kräuterschnecke mit dem wirklich kleinen Beet dahinter. Den Nektarinenbaum und die Himbeeren von denen momentan natürlich nichts zu sehen ist. Im Hintergrund steht das vorübergehend stark verkleinerte Kaninchengehege und ein Apfelbaum. 

Ich weiß noch nicht so recht, ob ich mit der Wahl ganz glücklich bin. Wobei, wenn ich darüber nachdenke... völlig in Ordnung. Ich bin vor allem gespannt, ob ich es schaffen werde, den Ausschnitt immer in etwa gleich fest zu halten ohne zu sehr nach links, rechts, oben oder unten zu verrutschen.



Den Kräutern in der Schnecke scheint es sehr gut zu gehen. Thymian und Bohnenkraut sehen gut aus. Salbei und Currykraut sehen dank des milden Winters nach wie vor sehr gut aus. Der Eukalyptus sieht gut aus und der Rosmarin liegt unter einem schützenden Vlies. Davor steht noch einiges an Petersilie, der Schnittlauch schaut auch schon ganz grün aus dem Boden. Dazwischen überall Knoblauch. 
Der Nektarinenbaum links im Bild mit dem weißen Stamm sollte demnächst noch ein klein wenig geschnitten werden.

Das Bild hab ich gestern geschossen, als die Sonne beschloss, sich für einen kurzen Moment zu zeigen.

Kommentare:

  1. Du könntest Dir doch eine Markierung auf den Steinplatten machen, von wo aus Du immer fotografierst und dann nur noch geradeaus ;-)
    Aber mal im Ernst, diese Sorge habe ich auch.
    Ich bin gespannt, wie sich bis zum Sommer alles verändern wird.
    Hast Du zufällig Chili- oder Tomatensamen abzugeben ? Vielleicht habe ich dafür etwas, was Du gerne hättest. Ach sag, hast Du schon mal von dem Nektarinenbaum geerntet ? Ich überlege nämlich, verschiedene Obstgehölze anzupflanzen
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die Steine an zwei Stellen gezählt und das Foto ca auf die Kante gemacht. ;-) Mehr oder weniger sollte das schon klappen. =D

      Ich hab einige verschiedene Chilisamen. Tomaten auch. Ich kann Dir gerne eine Liste schicken und falls Du was brauchen kannst, schicke ich Dir das auch sehr gerne! =)

      Der Nektarinenbaum steht nun den dritten Winter und ist eine eher Kälteunempfindliche Sorte. Vorletzten Sommer hing eine Nektarine dran, die dann leider vom Hagel getroffen wurde und kaputt ging. Letzten Sommer hing wieder eine Nektarine dran, diese konnten wir sogar ernten und genießen. Klein, aber sehr süß und lecker. Ich denke in den nächsten Jahren sollte der Ertrag steigen. Leider hat der Baum allerdings Probleme mit der Kräuselkrankheit. Ob man da viel machen kann, weiß ich noch nicht. Immerhin hält es sich bisher in Grenzen.

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen