Freitag, 18. Juli 2014

Grüner Eistee mit Limette und Minze


Nachdem seit einigen Tagen der Sommer wieder ausgebrochen ist und täglich herrliche Temperaturen herrschen, braucht es etwas Kühles zu trinken.
Wie praktisch dass es zu diesem Thema gerade erst ein Blog Event gab.
Leider hab ich selbst nicht mit gemacht, aber die Zusammenfassung genauer angeschaut und die eine oder andere Idee abgespeichert.

Heute hab ich ganz spontan den "Grünen Eistee mit Limette und Minze" von hier leicht verändert gemacht. Sehr, sehr lecker und erfrischend. Den wird es sicher häufiger mal geben, denn auch M war ganz begeistert.

Grüner Eistee mit Limette und Minze

für ca. 1l
800ml Wasser
3TL grüner Tee
4-5 Stiele frische Minze
3 Limetten
100ml Wasser
5EL Rohrzucker
Eiswürfel

Die 800ml Wasser aufkochen und auf etwa 70°C abkühlen lassen. Das dauert 10 bis 15 Minuten bei einem Wasserkocher mit geöffnetem Deckel. In dieser Zeit den grünen Tee in eine Kanne geben. Das 70°C heiße Wasser darüber gießen und 3 Minuten ziehen lassen. Die Minze in eine Kanne oder sonstiges Gefäß geben. Den grünen Tee durch ein Sieb zur Minze gießen.
Von 2,5 Limtten den Saft auspressen. Das sollten etwa 100ml ergeben. Diese zusammen mit 100ml Wasser und dem Rohrzucker aufkochen und zum grünen Tee geben. Die restliche halbe Limette in dünne Scheiben schneiden und zugeben. Das Ganze nun gut abkühlen lassen, anschließend im Kühlschrank weiter kühlen.
Vor dem Trinken Eiswürfel zugeben und genießen.

Kommentare:

  1. Hey... Das ließt sich ja gut und das ist genau das richtige bei diesem schönen warmen Wetterchen.... Ich glaube, ich werde es mal nächste Woche ausprobieren ;-) Schönen Abend + lg Nade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zu diesem schönen Wetter gibt es echt nix besseres. =)
      So lässt sich's schön kühl genießen. =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Hallo liebe Sarah, ich freu mich sehr, dass Dir die Idee zugesagt und der Eistee geschmeckt hat! Deine Abwandlung werde ich sicher auch mal probieren!
    Liebste Grüße,
    Sibel aka Insane in the Kitchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr, sehr lecker kann ich nur sagen! =)
      Die Abwandlung ist nicht groß. Ich hab es nur an den losen grünen Tee angepasst, bzw. die Wassertemperatur und Ziehzeit hab ich dem grünen Tee angepasst. =)

      Vielen Dank für das Rezept,
      liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen