Donnerstag, 21. August 2014

Diesjährige Paprika und Chili

Mein Ziel dieses Jahr war es, früher und mehr Paprika ernten zu können. Letztes Jahr hatte ich schon ein paar neue Sorten ausprobiert, mit recht unterschiedlichen Ergebnissen. Daher kamen dieses Jahr nochmal ein paar Sorten dazu.

Zudem hab ich das erste Mal die Königsblüte ausgebrochen. Das bedeutet, dass man die erste Blüte die eine Pflanze bildet entfernt. 
Man kann oft lesen, dass die Pflanze die meiste Energie in das Ausbilden dieser ersten Blüte legt, bzw. in das Ausreifen der Frucht und dann weniger folgende Blüten bildet. Wenn man somit nun die erste Blüte ausbricht, soll sie die Energie eher in viele folgende Blüten stecken.
Bisher konnte das nicht bewiesen werden und die Meinungen und Erfahrungen gehen sehr weit auseinander.

Ich bin mit der Ernte bisher mehr als zufrieden! Ob das nun an den Sorten oder am ausbrechen der Königsblüte liegt, lässt sich nur schwer sagen. Daher werde ich das Ausbrechen nächstes Jahr nochmal testen.

Die letzten Jahre hatte ich Paprika und Chili fast immer im Gewächshaus angebaut. Letztes Jahr hatte ich dann mehr Pflanzen als ins Gewächshaus passen und hab die Übrigen in Eimer gepflanzt und zu meinen Tomaten an die wettergeschütze Hauswand gestellt. Diese Pflanzen entwickelten sich besser und produzierten mehr Früchte als die im Gewächshaus. Deshalb hab ich dieses Jahr alle Pflanzen in Eimern an der Hauswand stehen.
Von Anfang wuchsen sie wie verrückt, hab ich so noch nie erlebt und sind am dauerblühen. So früh wie dieses Jahr konnte ich noch nie eine Paprika ernten, was uns sehr gefreut hat, denn wir legen sie gerne gefüllt auf den Grill.

Nun aber zu den Sorten:

Bunte Zwerge

Eine kleine, runde Paprika die ich bei Dreschflegen entdeckt habe. "Bunte" Zwerge weil jede Pflanze eine andere Farbe haben kann. Also die abreifenden Früchte. Ich hab 2 Pflanzen, eine reift rot ab, die andere braun. Da die Paprika so klein sind, bildet die Pflanze sehr, sehr viele Früchte, die auch sehr schnell abreifen!
Sie ist im Verhältnis eher fleischig und lässt sich wunderbar füllen.
Diese Paprika werde ich auf jeden Fall wieder anbauen!



Piment d'Espelette

Die Espelette gehören inzwischen zur jährlich angebauten Sorte. Lecker aromatisch, nicht zu scharf, werden sie getrocknet um zu würzen oder gefüllt gegrillt zum Beispiel. Dieses Jahr hatte ich mir wieder frisches Saatgut besorgt (ich komme noch immer nicht dazu selbst Samen zu trocknen und zuvor dafür zu sorgen, dass in die Blüte keine Pollen einer anderen Paprika kommen) und darin müssen Samen entweder einer Mischung oder einer anderen Sorte sein. Bei 2 von 5 Pflanzen sehen die Früchte leicht anders aus als gewohnt und sind um einiges schärfer. Das war eine Überraschung als ich in diese mit Frischkäse gefüllte Espelette biss. Hui, das hat ordentlich gebrannt. =D

Demnächst geht es dann ans trocknen der großen Erntemenge! =)









Frühzauber

Eine Sorte die ich bei Dreschflegel entdeckte. Soll früh abreifen und tolle mittelgroße Früchte bilden. Tolle, perfekt große und lecker schmeckende Früchte bildet sie, aber das früh abreifen kann ich nicht bestätigen. Sie war ehrlich gesagt eine der letzten "normalen" Paprika. Der Ertrag ist nun auch nicht das was ich mir vorstelle. Pro Pflanze im Durchschnitt 4 Früchte. Da ich noch Saatgut habe, bekommt der Frühzauber nächstes Jahr nochmal eine Chance. =)












Hot Portugal

Schärfegrad 6-8 von 10. 
Wieder angebaut weil ich noch Samen hatte. Den Ertrag fand ich letztes Jahr besser. Zum pur oder gefüllt essen sind die wenigen Schoten doch etwas scharf. Letztes Jahr landete doch recht viel davon im Ajvar, was sehr würzig, aber lecker wurde. Diese Sorte brauch ich aber nicht unbedingt nochmal.







Jalapeno

Jalapeno sind einfach toll! Grün schmecken sie schon wunderbar. Reif, bzw. rot werden sie erst spät, zumindest das 2te Jahr in Folge bei mir. Auch die Sorte "Early Jalapeno" war nicht früher als die Anderen. Das macht aber nichts. Ich freu mich auf die Massen an Jalapeno die an den 3 Pflanzen hängen. Im Herbst essen wir dann einfach ständig Jalapeno und alle Anderen werden eingefroren.












Mini Paprika Orange

Vor Jahren hatte meine Oma mal diese Sorte gekauft. Das Besondere daran: mittelgroße, dünnwandige, orange abreifende Früchte die wenig Kerne beinhalten. Zum Füllen auf jeden Fall genial. Die letzten Jahre hab ich immer die Samen aus den Früchten getrocknet und im folgenden Jahr wieder angebaut. Paprika und Chili mischen sich sehr schnell und leicht und man hat keinen sortenreines Saatgut mehr. Das merke ich nun dieses Jahr. Die Paprika haben eine andere, leicht größere Form, die Pflanze bleibt mickrig und hat bisher 4 Paprika gebildet!? Mal schauen ob meine Oma noch besseres Saatgut hat. Die Farbe orange zur Abwechslung in meinen bunten Paprika zu haben wäre toll.






Piri Piri

Lange schon wollte ich Piri Piri anbauen. Irgendwie hatte ich es nie geschafft an Saatgut zu kommen. Toll an den Piri's fand ich immer, dass sie einmal ordentlich scharf sind und lange, dünne Früchte bilden. Perfekt um auch mal Chili's einzulegen. Die Pflanze wuchs erst sehr, sehr langsam. Bei allen anderen Pflanzen konnte ich die Königsblüte schon ausbrechen bevor ich alle Mitte Mai raus in die Eimer gepflanzt habe. Nicht die Piri Piri. Die kam erst langsam in Schwung als sie dann draußen war. Und wie sie in Schwung kam! Riesige Büsche mit Massen an Früchten. Toll! Das gibt eine Ernte! Und dann geht es ans Experimentieren um einiges davon einzulegen.


Sibirischer Hauspaprika

Über diese Chili hab ich letztes Jahr schon geschwärmt. Damals stand die Pflanze im Hochbeet und wurde immer wieder von Schnecken gefressen. Trotzdem hatte ich am Ende des Sommer Massen an Chilis.
Dieses Jahr hab ich sie auch in einen Eimer gepflanzt. Sie wurde zu einem kleinen kompakten Busch mit vielen, vielen Früchten. So toll! Sie sind recht scharf und klein. Lassen sich also wunderbar trocknen und/oder einfrieren.
Diese Chili bleibt auf jeden Fall im Progamm.











Sweet Banana

Eine dünnwandige Paprika die ich auch letztes Jahr schon hatte. Auch dieses Jahr hat sie mich nicht sonderlich überzeugt. Die 5 zu sehenden Früchte sind auch schon alle die es zu ernten gibt.











Sweet Chocolate

Sehr, sehr tolle Paprika, dickwandig, die braun abreift und lecker, eher süßlich schmeckt. Die Pflanze produziert sehr viele Blüten und Früchte, die auch schon sehr zeitig abreifen.
Diese Sorte wird auf jeden Fall wieder angebaut. 


Topgirl

Diese Paprika baue ich schon seit einigen Jahren an. Sie ist rund, bleibt eher mittelgroß, ist aber richtig saftig und und lecker. Sie reif rot ab und den Ertrag find ich auch ganz gut. Bisher hatte ich immer Glück mit dem Samen trocknen. Bisher sind keine Pollen einer anderen Paprika in der Blüte gelandet. =)








Kommentare:

  1. Die erste Blüte meiner Paprikapflanzen übersehe ich regelmäßig. Ich denke, sie kommt heimlich und versteckt sich, bis weitere Blüten da sind. Daher habe ich sie noch nie abbrechen können. Viele Früchte habe ich nicht, aber meine Paprikapflanzen bleiben auch recht klein, obwohl sie im Hochbeet stehen und damit genug Substrat haben.
    Liebe Grüße, Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast alle Pflanzen beginnen bei mir Ende April/Anfang Mai schon in der Wohnung zu blühen, daher war es immerhin dieses Jahr einfach die Königsblüte zu entdecken und entfernen. Ob es das wirklich bringt? Ich hab da noch so meine Zweifel. Aber teste weiter. ;-)

      Die Hauswand ist inzwischen mein 4. Standort nach Gewächshaus, Beet und Hochbeet. Gewächshaus war gut, Hauswand noch besser. Die Beete, naja, blieb alles sehr klein.

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Wow. Du hast ja eine richtige Paprika-Chili-Sammlung! Da kann ich mit meinen zwei Sorten nicht mithalten. Leider. Aber ich werde mir an dir ein Beispiel nehmen und im nächsten Jahr auch mal ein paar weitere Sorten ausprobieren.

    Liebe Grüße und guten Hunger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich probier jedes Jahr ein, zwei neue Sorten und so werden es Jahr für Jahr mehr. Alles was mit gefällt bleibt dabei. =) Fast schon eine kleine Sucht.

      Die Chocolate kann ich dir sehr empfehlen.

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Das schaut so was von großartig aus bei Dir!!

    Meine Chili wollte dieses Jahr so garnicht o.O
    Ich versuche mein Glück im nächsten Jahr dann nochmals...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chilis können sowas von zickig sein, das ist unglaublich! ;-)
      Hatte auch schon Sorten, da wuchs entweder gar nichts oder es blühte und blühte und blüte, alle Früchte wurden aber abgeworfen. =/

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  4. Hallo Sarah,
    Unsere Sibirischen Paprika, also deine Nachkömmlinge, Hängen auch über und über voll, sind aber noch grün. Wir haben sie frei im Garten angepflanzt. Glücklicherweise waren die Schnecken in diesem Jahr an einer Hand zu zählen.
    Denke oder hoffe, das wir sie vor dem Start in den Urlaub noch abernten können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner,
      das freut mich, dass sie auch übervoll hängt!
      Tolle Pflanze, oder?! So klein-kompakt, unempfindlich gegenüber Kälte und vor allem eins: Lecker! =)
      Ich habe gerade 3 davon in meinem Tomaten-Auberginen-Zucchini-Chili-Confit versenkt. Hach, wie das duftet. =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen