Sonntag, 17. August 2014

Himbeer Crumble Tarte

Beeren-Rezepte gibt's bei mir eher wenig bis gar keine.
Das liegt daran, dass wir jeden Abend alle geernteten Beeren essen. Ein zuviel an Erdbeere, Himbeeren und Brombeeren gibt es einfach nicht. ;-)

Die letzten Wochen waren allerdings so verregnet, dass man die frisch geernteten Himbeeren nicht mal einen Tag aufbewahren konnte.
Es kommt natürlich immer mal wieder vor, dass wir abends unterwegs sind, so dass das erste Mal Himbeeren in der Gefriertruhe landeten.

Diese Chance hab ich genutzt und diese im Februar entdeckte und gespeicherte Crumble Tarte gebacken. Wenn ich mich recht erinnere stammt das Rezept aus der Lecker Bakery, die ich, wie ich gestehen muss, bisher weder von innen, noch von aussen gesehen habe.

Toll an dem Rezept finde ich, dass es sehr, sehr einfach und mega schnell gemacht ist. Allerdings find ich die Tarte sehr süß. Zwei Personen können davon dann doch mehr als einen Tag essen. ;-)

Himbeer Crumble Tarte

Rechteckige Tarteform
Butter und Semmelbrösel zum Einfetten und Bestäuben der Form
150g Butter, geschmolzen
225g Mehl
100g selbstgemachten Vanille-Zucker
1 Prise Salz
75g gehackte Haselnüsse
225 g tiefgekühlte Himbeeren
Puderzucker zum Bestäuben

Tarteform mit der Butter einfetten und mit Semmelbrösel bestäuben. 
Aus Mehl, Vanillezucker, Salz und Butter einen Streuselteig kneten. Entweder von Hand oder mit dem Knethacken, entweder vom Handrührgerät oder der Küchenmaschine.
3/4 des Teiges in die Form geben, am Boden festdrücken und einen Rand formen.
Dann zuerst die Hälfte der Haselnusskerne auf dem Boden verteilen, anschließend die Himbeeren auf dem Boden verteilen.
Die zweite Hälfte der Haselnüsse unter die restlichen Streusel kneten und über die Himbeeren geben.
Bei 180°C Umluft etwa 35 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Die sieht wirklich toll aus! Bei mir gibt es auch wenig beeren-Rezepte. Ich liebe Kuchen mit Beeren, aber esse sie eben auch schneller pur weg als das noch was zum Backen übrig bleiben könnte:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man will dann als nur ein wenig von den Beeren naschen und schwupp... sind alle weg. =D
      Schmeckt aber auch einfach zu gut. =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen