Samstag, 20. September 2014

12tel Blick September '14

Heute ist es wieder so weit. Das 9. Bild in diesem Jahr, vom selben Standpunkt aus geschossen. Wer mehr dazu wissen will, schaut mal hier

Die Feige wächst immer weiter ins Bild. Man kann links ganz am Bildrand inzwischen auch 2 Feigen sehen. =)
Links vor der Kräuterschnecke steht dieser Busch, fragt mich nicht wie man das nennt. ;-) Der ist noch von den Vor-Vor-Besitzern im Garten. Der war wirklich riesengroß! Wir hatten ihn vor etwa 3,5 Jahren ausgebuddelt und einen winzig kleinen Teil in einem Eimer hier wieder eingebuddelt. Ich hatte immer den Eindruck im Eimer gefällt es ihm nicht. Aber nun wird er dieses Jahr, demnächst, das erste Mal wieder blühen. Naja, blühen... so Puscheldinger kommen da dann raus. Ihr merkt, ich hab von diesen Pflanzen wirklich keine Ahnung. Aber es freut mich auf jeden Fall, dass es dem Busch doch gut zu gehen scheint. Ganz rechts im Bild, neben dem Weg wächst Topinambur. Was man leider nicht sehen kann, seit ein paar Tagen blüht er. Das sollte vor allem meinen Bienen gefallen. Sehen kann ich das nicht, da die Blüten alle so in einer Höhe von 2-3 Metern sind.

Ansonsten hat sich eigentlich nicht viel getan, die Äpfel vom Baum ganz hinten in der Bildmitte sind fast alle abgeerntet, die Kräuter in der Schnecke wachsen nach wie vor fröhlich vor sich hin, vor allem der Eukalyptus in der Mitte der Schnecke. An der blauen Plane kann man sehen, dass sich an unserer Baustelle nach vor nichts getan hat.

Ich wünsch Euch einen schönen Samstag. =)

Kommentare:

  1. Ich muss mir das auch angewöhnen, regelmäßig ein Foto vom Garten zu machen. Schön, zu sehen, wie er sich verändert! Bleibt die Feige im Winter draußen? Der "Busch" ist eher ein Gras (falls wir dasselbe Grünzeug meinen) ;-). Wir haben viele im. Garten, und sie haben jetzt auch wunderschöne Puscheldinger :-). Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, richtig, Gras! Danke =)
      Irgendwas in meinem Kopf will sich grad erinnern. ;-)

      Ich bin selbst erstaunt wie unterschiedlich der Blickwinkel jeden Monat aussieht. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
    2. Oh, auch hier hab ich eine Frage übersehen. =D
      Ja, die Feigen bleiben draußen. Das ist eine Pfälzer Feige, die verträgt, wenn ich mich recht erinnere, bis -15°C.

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Ich liebe diese Gräser, die wachsen zu Hauf bei mir im Garten und wenn man nicht aufpasst und sie im Zaum hält, dann breiten sie sich aus... Aber sind sie nicht herrlich, wenn sie so sanft im Wind wehen...
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja! Als wir hier her gezogen sind, hatte dieses Gras einen umfassbaren Umfang! Deswegen hatten wir alles ausgebuddelt und nur einen kleinen Teil extra in einem Eimer wieder eingebuddelt. Die letzten Jahre sah es nicht so toll aus, aber dieses Jahr macht es sich richtig gut. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Mir gefällt Deine Kräuterschnecke total gut. Meine paar Pflanzen sind in ihrer Schnecke auch gut angewachsen, mal sehen, ob sie auch gut über den Winter kommen, klappt das bei Deinen gut?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klappt echt wunderbar, mit dem Überwintern!
      Den Gewürzlorbeer pflanze ich jedes Frühjahr im Topf ein und im Herbst wieder aus. Den Rosmarin decke ich dick mit Vlies zu. Das hat den letzten Winter gut funktioniert, der war aber auch nicht arg kalt.
      Ich hatte bisher eher im Sommer Probleme mit dem Olivenkraut. Das braucht wohl doch etwas mehr Wasser als ich gedacht habe, steht aber recht weit oben in der Schnecke und vertrocknet mir trotz regelmäßigem gießen. Nächstes Jahr muss ich dem Olivenkraut weiter unten ein Plätzchen suchen, wobei es da doch schon sehr voll ist. =/

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen