Sonntag, 24. Juni 2012

Mini-Waie oder Tartelette

Vor ein paar Wochen hab ich mir eeeendlich Tartelette-Backförmchen geleistet.
Schon lange liebäugel ich damit. Nun mussten sie natürlich auch endlich mal eingeweiht werden. Was würde nicht besser passen, als noch ein letztes Mal Rhabarber zu gnießen und endlich ein paar der schon lange reifen Johannisbeeren zu verwerten?
Teig und Guss hab ich nach bewährtem Rezept gemacht. Nur etwas Zucker im Guss hab ich ergänzt, da Rhabarber und Johannisbeeren etwas sauer sind. Allerdings ist für 6 Tartelette-Förmchen die Menge für eine normale runde Form zu viel. Ich schätze 2/3 vom Rezept müssten vom Teig, als auch vom Guss reichen.
Backzeit bleibt unverändert. 
Lecker waren sie und viel zu schnell weg. 

Kommentare:

  1. Wahnsinn, sehen die lecker aus. Solche Förmchen gefallen mir auch schon immer gut, vielleicht schlage ich das nächste Mal, wenn ich sie wo sehe, zu.

    Das Rezept für den Marmorkuchen schicke ich Dir gerne, sende mir einfach ein E-Mail auf topfgartenwelt @ gmx.at

    lg kathrin

    AntwortenLöschen