Freitag, 15. Juni 2012

Oma's Marmorkuchen

In den Kindheitserinnerungen, was das Essen betrifft, existiert beim Herrn des Hauses ein Marmorkuchen seiner Oma. 
Dieses Rezept hat er sich schon vor ein paar Jahren mal geben lassen. Allerdings kamen die Ergebnisse den Erinnerungen nie wirklich nahe. Der Kuchen war nie so schön saftig, wie gewohnt.
Inzwischen hab ich im Internet recherchiert, was einen saftigen Kuchen ausmacht. Allerdings hab ich nur ganz kurz recherchiert und die erste Info die fand besagte, dass die Mengen an Butter, Mehl und Eier ziemlich gleich sein sollten. Im Orginalrezept kommen tatsächlich auf 250g Butter 500g Mehl. Also hab ich das Mehl einfach mal auf 350g reduziert und das Ergebnis ist echt um einiges saftiger! Allerdings war er auch nicht grad leicht aus der Form zu bekommen, obwohl ich die Form, wie ich meine, gut eingefettet zu haben. Ein bisschen etwas vom Rand ist leider hängen geblieben. Dementsprechend sieht er nicht mehr all zu hübsch aus ;) Aber er schmeckt um so besser und lange wird er es wahrscheinlich eh nicht überleben! =D

Mamorkuchen

250g Butter
250g Zucker (150g davon selbstgemachten Vanillezucker)
5 Eier
1 Schluck Zitronensaft
1/8l Milch
350g Mehl
1 Päckchen Backpulver
3EL Kakaopulver, entölt

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Den Zitronensaft, die Milch, das Mehl und das Backpulver einzeln untermischen.
Die Masse halbieren und die 2. Hälfte mit 3EL Kakaopulver verrühren.
Die beiden Massen abwechselnd in eine Gugelhupfform geben und mit einer Stricknadel oder einem Messer durch die Masse fahren.

180°C - 45Minuten

Kommentare:

  1. Der Kuchen sieht wirklich lecker aus. Mein Mamorkuchen wird immer sehr saftig, wenn Du möchtest schicke ich Dir das Rezept per E-Mail. Allerdings verwende ich keine Butter, sondern ein bisschen Öl und Wasser.
    Der Kuchen lässt sich gut aus der Form nehmen, wenn Du diese nicht nur einfettest, sondern auch mit Semmelbröseln auskleidest, dann klebt garantiert nichts mehr fest.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soooo, nach Tagen kommt endlich eine Antwort =D
      Der Kuchen war tatsächlich mehr als saftig, genau so wie der Herr des Hauses ihn in Erinnerung hat. Hat seine Oma wahrscheinlich falsch für uns abgeschrieben ;)

      Dein Marmorkuchen mit Öl würde mich tatsächlich sehr interessieren. Hab bisher mit allen Kuchen und Muffins, in die Öl kommt, sehr gute Erfahrungen gemacht. Das wär sehr nett, wenn ich das Rezept haben dürfte =)

      Löschen