Sonntag, 7. Oktober 2012

Die Chilis sind abgeerntet

Gegen Ende unserer freien Woche haben wir angefangen den Garten winterfest machen. Die Tomaten mussten weichen und auch die Chilis im Gewächshaus, denn im Gewächshaus kann ich jetzt noch Feldsalat säen. 
Die Chilis hab ich alle abgemacht, egal ob reif oder unreif. Die Unreifen hab ich auf der Arbeitsplatte ausgebreitet zum nachreifen. Die Ersten sind schon am nachfärben. Aber eigentlich hatte ich den ganzen Sommer mal vor, meine verschiedenen Sorten vorzustellen, was ich nun hiermit nachhole:



1 milde Peperoni, Schärfegrad 0
2 Cayenne Long Slim, Schärfegrad 8
3 Corno Di Toro Giallo, Schärfegrad 0
4 Thai Dragon Chili, Schärfegrad 7-8
5 Piment d'Espelette, Schärfegrad 4
6 Habanero, gelb, Schärfegrad 10
7 Habanero, rot, Schärfegrad 10
8 Tabasco Chili, Schärfegrad 8-9
9 Scotch Bonnet Yellow, Schärfegrad 10
10 Bishops Crown Chili, Schärfegrad 5-6
11 Filis Blue Ornamental, Schärfegrad 8-9
12 Bhut Jolokia, Schärfegrad 10+
13 Unbekannt, Samen geschenkt bekommen, Schärfegrad 5-6

Über und über voll mit Früchten hingen die roten Habanero, Scotch Bonnet Yellow, Bishops Crown und Tabasco Chili. Von diesen 4 konnte ich wöchentlich volle Schälchen ernten. Das sollte theoretisch mehrere Jahre reichen =D Die anderen Sorten hingen zwar nicht ganz so voll, trotzdem ist der Ertrag so hoch, dass wir schon sehr viel verschenkt haben. Etwas schade war, dass die Thai Dragon sehr spät erst angefangen hat Blüten zu bilden. Ich hab zwar davon viele Chilis, aber am Busch selbst ist keine einzige mehr abgereift.
Die Piment d'Espelette hat auch sehr gut getragen, die Menge reicht sicher für Pulver bis nächstes Jahr, wir haben sogar einige Schoten gefüllt und gegrillt, sehr lecker! 

Kommentare:

  1. Großartige Ernte, gratuliere! Da muss ich noch üben. Bei mir war es ungefähr nur die Hälfte Ernte, gefreut hat mich sehr die "Piment d'Espelette", ich hatte 10 kleine Schoten, dass die hier so hier gediehen sind. Bei mir auch im GWH. Ich freue mich schon auf einige Zubereitung wie "Harissa" und ich friere Mus von Chilis ein, damit ich ja immer genug Vorrat habe an Chili aller Art für einige Zubereitungen. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Harissa hatte ich im Laufe des Sommers mal gemacht, ein bisschen was ist auch noch über, aber ich glaub, weiterer Vorrat ist dringend nötig ;)
      Ansonsten gefrier ich einige Chilis grad so ein wie sie sind. Kann man schön zerbröseln wenn man mal frische zum kochen braucht. Einige werden noch in Öl eingelegt und der Rest kommt in den Dörrapparat sobald sie nachgereift sind. Der Dörrapparat hat auch schon einige Ladungen hinter sich.
      Ich find es immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich gut manche Sorten Jahr für Jahr gedeihen...
      Liebe Grüße, Sarah =)

      Löschen