Sonntag, 14. Juli 2013

Orient Burger mit cremiger Sesamsauce


Seit einer gefühlten Ewigkeit ist das Wetter absolut sommerlich. Abends wird nun täglich mit der Gieskanne eine Runde durch den Garten gedreht. Einige Pflanzen haben sich sehr gut vom sehr kühlen und regnerischen Frühling und Frühsommer erholt, manche bisher aber gar nicht. Insgesamt ist alles einige Wochen hinterher und der ganze Garten kämpft mit Massen an Läusen. Die Marienkäfer finden sich bisher leider nur sehr langsam erst ein.
Trotzdem genießen wir jede mögliche Sekunde draußen. Zum kochen in der Küche besteht gar keine Motivation und eigentlich geht ja auch alles auf'm Grill. Gestern beschlossen wir, uns mal wieder von "Weber's Burger" inspirieren zu lassen. Nach einigem durchblättern und einigen Favoriten, musste es unbedingt der Orient Burger sein. Normalerweise sprechen mich leckere Bilder immer sehr an, allerdings gibt es für den Orient Burger kein Bild, aber die Zutaten-Liste ist so aussergewöhnlich anders und interessant. Der musste es unbedingt sein! Um es auch so richtig "richtig" zu machen, grillten wir nicht wie sonst immer in unserem Grillkamin, sondern gruben meinen uralten minikleinen Kugelgrill aus.
Das Ergebnis? 
Wirklich sehr überraschend gut und lecker! Viel besser als erwartet! Irgendwie mal was so ganz anderes. Wirklich orientalisch durch Bulgur, Melasse,  Kreuzkümmel, Koriander und Tahini. 
Die Tomate haben wir gelassen. Zum einen isst M keine rohen Tomaten und zum anderen hab ich im Garten noch keine reifen Tomaten, kaufen wollte ich keine. 
;-)
Pita Brote backe ich eigentlich sehr gerne selber, auf Vorrat eingefroren hatten wir aber nur noch 2 und bei dem herrlichen Wetter wollte ich nicht zu lange in der Küche stehen. Bei den gekauften ist die Öffnung allerdings so klein, dass da kein Patty rein gepasst hätte, ohne dass das Brot kaputt gegangen wäre. Daher haben wir die Brote zu 2/3 aufgeschnitten.
Tahini kann man kaufen, muss man aber nicht. ;-) Schon seit langem will ich selbst Tahini machen, dazu morgen das Rezept.
Als Beilage gab es Pommes aus 3 großen frühen Kartoffeln meiner Oma. Hach, waren die lecker!   

Orient Burger mit cremiger Sesamsauce

4 Burger
Pattys:
115g Bulgur
1 kleine Zwiebel
10g glatte Petersilie
1 Knoblauchzehe
550g Rinderhackfleisch aus der Schulter
1TL gemahlener Koriander
1TL gemahlener Kreuzkümmel
1TL grobes Meersalz
½ TL frisch gemahlener Pfeffer
Glasur:
2EL Olivenöl
1EL Melasse
1EL Rotweinessig
1TL Dijon Senf
Sauce:
125g Vollmilchjoghurt
2EL Tahini
2EL frisch gepresster Zitronensaft
2EL fein gehackte frische Petersilienblätter
½ EL Olivenöl
¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Ansonsten:
4 große Pita Taschen
4 Tomaten Scheiben

Für die Pattys den Bulgur in einer Schüssel mit 185ml kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten quellen lassen, bis er das Wasser vollständig aufgenommen hat.
Zwiebel und Knoblauch schälen und grob hacken, ebenso die Petersilie. Alles zum Bulgur geben, auch Koriander, Kreuzkümmel, Meersalz, Pfeffer und Hackfleisch. Vorsichtig alle Zutaten gut vermischen und mit feuchten Händen 4 gleich große, lockere, etwa 2cm dicke Pattys formen. Mit dem Daumen oder dem Rücken eines Teelöffeln eine 2 ½ cm breite flache Vertiefung in die Mitte der Pattys drücken.
Den Grill für direkte mittlere bis starke Hitze vorbereiten. In einer kleinen Schüssel die Zutaten für die Glasur, in einer Zweiten für die Sauce verrühren.
Die Pattys bei geschlossenem Deckel zunächst 4-6 Minuten grillen, dann mit der Hälfte der Glasur bestreichen, die Pattys wenden, mir der restlichen Glasur bestreichen und etwa 4 Minuten bei geschlossenem Deckel weitergrillen, bis sie durchgegart sind. In der letzten Minute der Grillzeit die Pitabrote rösten und ein- bis zweimal wenden.  Die Pitabrote mit einem Patty und einer Tomatenscheibe füllen und Sauce separat dazu reichen.

Kommentare:

  1. Das sieht ja super aus!!! Das werde ich mal ausprobieren... wenn wir denn dann auch endlich mal den Grill anschmeissen, das haben wir dieses Jahr nämlich bis jetzt noch nicht geschafft :)
    Glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was, bis jetzt noch nicht gegrillt? =D
      Ganz schnell nachholen! ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Sieht super aus, und ein mal ein ganz neues Rezept. Dass Rezept muss ich umbedingt so schnell es geht nachholen :D Bin schon mega auf den Geschmack gespannt. Danke für das teilen von diesem Rezept. MfG. Karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt auf jeden Fall probieren!
      Wenn ich von allen im Sommer gegrillten Burger nochmal einen essen wollte, dann diesen hier! =)

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen