Mittwoch, 10. Juli 2013

Grünes Curry mit Mairübchen, Brokkoli und Pak Choi

Im Garten sind nun Massen an Mairüben und Pak Choi erntereif. Bei Beiden hab ich nur wenig Ideen im Kopf, was ich draus machen könnte und bin immer noch fleissig am Rezepte sammeln. Wenige Leckere hab ich letztes Jahr gebloggt, wie z.B. :Sesam-Hähnchen mit Pak Choi und Hähnchenbrustfilets mit Pak Choi und Kokos-Erdnuss-Soße.
Gestern hab ich spontan beschlossen, mir ein Grünes Thai-Curry drauß zu machen. Es hat richtig gut geschmeckt, eben hab ich in meiner Pause den Rest gegessen, heute war's sogar noch leckerer! :-)

Grünes Curry mit Mairüben, Brokkoli und Pak Choi

 
2 Portionen
1/2 Kopf Brokkoli
1 kleine Zwiebel
1 große Mairübe (oder 2 Kleine)
1 Pak Choi
2TL Öl
2TL Grüne Curry-Paste
1/2 Dose Kokosmilch
1 Tasse Wasser
Salz
Pfeffer

Den Brokkoli in kleine Röschen, die Mairübe und die Zwiebel in Würfel und den Pak Choi in Streifen schneiden.
In einem Topf das Öl heiß werden lassen, die Currypaste zugeben und mit der Kokosmilch "ablöschen". Wasser zugeben, aufkochen und je nach Kochzeit das Gemüse nach und nach zugeben. Hier zuerst die Mairübenwürfel, dann den Brokkoliund die Zwiebeln. Zuletzt den Pak Choi. Köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist, salzen, pfeffern und genießen. 
Perfekt dazu passt Reis. =) 


Kommentare:

  1. Sieht lecker aus. Cooles Rezept! Danke.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde ja auch mehr im Garten anbauen. Aber ich komme mit der Zeit einfach nicht hinterher. Und nichts schmeckt so gut wie das selbst angebaute oder wild gewachsene! VG Uwe

    AntwortenLöschen