Mittwoch, 17. Juli 2013

Cookie Dough Ice Cream

Kennt ihr Ben&Jerry's Cookie Dough?
Vor Jahren hatten wir mal eine Packung gekauft, die war ruckzuck leer.
Total lecker, aaaaaber ziemlich teuer. Eigentlich zu teuer.
Das müsste doch aber auch selbst zu machen sein?
Daher begab ich mich im Internet auf die Suche nach einem Rezept und wurde, wenn ich mich recht erinnere, bei Chefkoch fündig.
In der Zwischenzeit hab ich das Rezept leicht abgeändert und mache das Vanilleeis dazu selbst. So schmeckt es am aller, aller besten! Mit gekauftem Eis geht es natürlich aber auch, spart vor allem viel Zeit.



Cookie Dough Ice Cream


60g Mehl
40g Vanille-Rohrzucker
35g Vanillezucker
30g weiche Butter
30ml Milch
Vanilleeis, dieses Rezept x2
30g Schokotropfen



Mit dem Handrührgerät die weiche Butter mit dem braunen und dem weißen Zucker gut verrühren. Nun Milch und Mehl zugeben und weiterrühren bis ein schöner Teig entsteht. Den Teig mindestens für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
- Wer selbstgemachtes Vanilleeis in der Eismaschine verwendet, sollte kurz bevor das Eis in der Maschine fertig ist, den Teig aus dem Gefrierschrank nehmen, z.B. mit einem Teelöffel Stückchen abstechen und zum Eis in die laufende Maschine hinzugeben. Ebenso die Schokostückchen. Ich hab dieses Mal versehentlich den Fehler gemacht und die Teigstückchen gleich am Anfang mit in die Maschine gegeben. Durch das Rühren haben sich die Stückchen im Eis leider aufgelöst. Schmecken tut das Eis auf jeden Fall, nur fehlen halt einfach die typischen Teigstückchen.
- Wer selbstgemachtes Vanilleeis ohne Eismaschine einfriert, passt am Besten den Zeitpunkt ab, wenn das Eis nicht mehr zu flüssig ist und noch nicht zu fest. Dann kann man es noch gut untermischen, ohne dass die Teigstückchen und Schokotropfen alle absinken.
- Gekauftes Vanilleeis lässt man etwas weich werden. Die beste Erfahrung hab ich mit den Knethacken des Handrührgerätes gemacht. Alles gut durchrühren und wieder einfrieren.

Ich werde das Eis demnächst bestimmt noch einmal machen, dann werde ich es sicher auch schaffen ein Foto einer schönen Eiskugel mit Teigstückchen und Schokotropfen zu machen und nachträglich hier einfügen! =)

Kommentare:

  1. Interessant. Teig im Eis. Etwas was sich so gar nicht in meinen vielen Schubladen im Hirn einordnen kann. Ungebackener Teig schmeckt ja eigentlich nicht so gut. Tiefgefroren wird der Teig zu Stein. Und wieder aufgetaut müsste das ein wenig schwammig schmecken.

    So jetzt habe ich mich rasch inzwischen nach England per google gebeamt und mir das mal angesehen. Die geben ganze 17 % Teigstücke in das Eis. Da hilft wohl nur selbst ausprobieren. :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag ungebackenen Teig, muss beim backen immer naschen ;-)
      Im Eis wird er eigentlich nicht wieder aufgetaut, bleibt auch etwas fester als das Eis an und für sich. Schmeckt richtig gut mit den Schokotropfen. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Das hört sich ja lecker an!! Ich bin im Moment auch viel am experimentieren und versuche Eis selber zu machen... jedoch ohne Eismaschine, und so richtig funktioniert hat das bis jetzt noch nicht. Mal gucken ob ich mit Deinem Rezept mehr Glück habe, vielleicht kaufe ich dafür auch einfach Vanilleeis und mache es mir einfach :)
    Glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Erfolg wünsch ich Dir und lass es Dir schmecken! =)
      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen