Mittwoch, 19. Februar 2014

Topinambur-Kokos-Curry Suppe

Seid wir zurück sind wird natürlich fast täglich gekocht.
Inzwischen haben sich ein paar Rezepte angesammelt, die ich Euch gerne zeigen möchte. 
Hier hab ich Euch heute ein sehr leckeres Topinambur-Rezept.
Inspiriert hat mich das Buch "Die Welt der heimischen Öle". Inspiriert, da ich es einfach abändern musste. Alleine schon weil M Koriander nicht mag. Das Ergebnis war richtig gut. Sogar M, der Topinambur und Kokos jeweils sehr kritisch gegenüber steht war begeistert.

Topinambur-Kokos-Curry Suppe

2 Portionen
500g Topinambur
2 Schalotten
5EL Sonnenblumenöl
1 Dose Kokosmilch (400ml)
1 Schluck Wasser
3TL rote Currypaste
Salz
Bunter Pfeffer
Piment d'Espelette

Den Topinambur waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden.
Die Schalotten schälen und klein hacken.
Das Öl heiß werden lassen, die Schalotten glasig dünsten und den Topinambur zugeben.  Öl erhitzen, Zwiebeln andünsten, Topinambur zugeben.
Mit Kokosmilch ablöschen. Mit einem Schluck Wasser die Dose Kokosmilch ausschwenken und in den Topf gießen. Einmal aufkochen und köcheln lassen bis der Topinambur weich ist, was je nach Größe der Stücke ca. 45 Minuten dauert. Anschließend die Suppe pürieren, mit Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette würzen und genießen.

Kommentare:

  1. Hallo, von dieser Topinambur höre ich und lese ich in Kochzeitungen Monument sehr viel. jetzt muss ich doch diese Knolle auch mal kaufen und dann werde ich mal deine Suppe nach kochen. Lg Tina-maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt mal testen. =)
      In diesem Rezept hat sie mir bisher fast am besten geschmeckt.

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Das kann ich mir total lecker vorstellen und ich hätte jetzt gerne so ein Tellerchen mit dieser Suppe vor mir stehen :-((. Das Rezept probiere ich mal aus und gerne mit Koriander.
    Für Dich ist Samen unterwegs ....
    Liebe Grüße von Joona

    AntwortenLöschen