Sonntag, 16. August 2015

16. Juni 15 - Schottland

An diesem morgen liefen wir gemütlich zum botanischen Garten, der etwas ausserhalb liegt. Wir waren eine ganze Weile unterwegs. So sieht man doch nochmal einiges mehr von der Stadt. Unter anderem eine ehemalige Kirche, in der sich nun ein Hostel befindet.

Der botanische Garten von Edinburgh ist wirklich einer der schönsten die ich bisher gesehen hab. Groß, wunderschön angelegt und kostet nicht mal Eintritt. Wir verbrachten Stunden und gönnten uns im Anschluss im Cafe einen kleinen Snack.

Den Rest des Tages liesen wir uns durch die Old- und New Town treiben, genossen hier und dort einen Kaffee und schrieben Postkarten.

Ein leckeres Abendessen fanden wir in einem Pub ganz in der Nähe unseres Guesthouses.
Und danach wurde unser einer Rucksack wieder so gepackt, dass alles rein passt, was nicht ins Handgepäck durfte. =)

Am nächsten Morgen mussten wir früh raus, denn der Flug nach Basel startete sehr früh. Ich komm eigentlich gerne früh am Tag zu Hause an. Irgendwie kann man dann doch noch gemütlich auspacken. In meinem Fall hieß es dann aber eher erst Mal Honig schleudern. Innerhalb dieser etwas mehr als zwei Wochen, waren meine Völker fast am überquellen vor Honig.

Fazit zu Schottland?

  • Wunderschön
  • mystisch, magisch, geheimnisvoll
  • Schreit nach mehr!
  • Das Wetter war weniger regnerisch, aber kühler, als erwartet.
  • Die Schotten waren gut zu verstehen. Für die Touris strengen sie sich an. ;-)
  • Die Kombination aus Auto und Zelt war schwierig um wild zu campen. Auf Parkplätzen steht oft, dass man nicht über Nacht parken darf. An Strassenrändern will man auch eher weniger übernachten und mehr oder weniger ebene Flächen für das Zelt, waren auch nicht immer vorhanden, bzw. in unserem Fall matschig und völlig durchnässt.
  • Im Gegensatz zu einigen Prognosen, fand ich alle Campingplätze super und bestens ausgestattet.
  • Mit einem Trangia-Kocher lässt es sich wunderbar kochen!
  • Wir haben nun, durch die Rundreise, einen schönen Überblick über das Land und viele Ideen, wo man gut einige Zeit mehr verbringen könnte.
  • Da wir an zwei Etappen des West Highlandway vorbei kamen und auch in Kontakt mit Fernwanderern kamen, hat mich nun doch die Lust gepackt, mal einen Fernwanderweg in Angriff zu nehmen. Der West Highlandway scheint mir gut geeignet, da nicht zu lange und relativ eben.
  • Warum ist es bei uns eigentlich so schwer, guten Cider zu bekommen?
  • Wandern dürfte für mich nun noch mehr zur Sucht geworden sein.
  • Die Schotten sind ein so nettes Volk! Ich hatte den Eindruck, je weiter man in den einsamen Norden kommt, um so mehr freuen sie sich, einen zu sehen.



Eine der vielen Kirchen in Edinburgh.
Ich meine mich zu erinnern, das Geburtshaus von Arthur Conan Doyle.
Die zum Hostel umgebaute Kirche.
Eine nette Strasse ausserhalb des Centrums.
Schwer beschäftigt den Nachwuchs zu füttern.
Die kleinen puschligen Küken sind echt süß.

Schön angelegt, vielseitig.
Hier sah ich das erste Mal in Schottland Bienen!


Nicht heimische Eichhörnchen sieht man viele.

Sehr alte und sehr hohe Hecke.
Interessant! Dieses Schilt hab ich hier und da mal gesehen.
Ryries. Nettes Pub!
Unser Guesthouse St. Valerys

Kommentare:

  1. Hallo Sarah, heute habe ich mir mal die Zeit genommen alle deine Berichte in Ruhe zu lesen und die wunderschönen Fotos anzuschauen. Ich wollte immer gerne mal nach Schottland...und wenn ich deine Sachen so anschaue und lese bin ich einerseits fasziniert andererseits überlege ich, ob ich wohl mit dem Regen und Matsch so gut klargekommen wäre. Ich finde es so toll von dir deine Reise, deine Eindrücke und Erfahrungen zu teilen und möchte mich bedanken das ich ein klein bisschen mit dir auf die Reise gehen konnte. Wunderschöne Bilder...ich bin sehr begeistert...vielen Dank!

    Liebe Grüße, Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, da hattest Du heute ja viel zu lesen!
      Freut mich sehr, dass es Dir gefallen hat! =)
      Hmm, wenn man mit der Erwartung nach Schottland kommt, dass es immer mal wieder regnet und auch matschig sein kann, wird man wahrscheinlich positiv überrascht. Andererseits ist einem schon viel geholfen, wenn man wasserdichte Wanderschuhe hat. ;-) Haha... ich hab jeden drum beneidet.

      Schottland ist wirklich zu empfehlen! Es hat so ein tolles Flair! =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen