Montag, 19. März 2012

Mexikanische Bohnen

Nach einem Tag!
Letztes Jahr hatte ich mir im Gartencenter "Mexikanische Bohnen" gekauft. Sie wuchsen gut, der Ertrag war super für eine Pflanze, aber für unseren gesamten Bedarf etwas wenig. Einige Bohnen hab ich mir aufbehalten um selbst neue zu ziehen. Im Internet konnte ich kaum nützliche Info's finden zu Anzucht, Aufzucht und Pflege. 
Ich hab mir dann gedacht: Mexiko.... immer schön heiß... die muss ich sicher früh anfangen zu ziehen, die haben bestimmt ne lange Keimdauer. 
Nach 1 Woche
Letztes Jahr hatte ich nämlich versucht "Brasilianische schwarze Bohnen" zu ziehen, die ich mir mal aus Brasilien mitgebracht hatte und das hat gar nicht funktioniert.
So hab ich Sonntag vor einer Woche 5 Töpfchen mit Erde gefüllt und pro Töpfchen so 4 bis 5 Bohnen reingesteckt.
Am Montag!! konnte ich schon sehen, dass sie anfangen zu keimen!
Was ich ja wirklich nie gedacht hätte!
Nach 1 Woche
Nach einer Woche sind einige gekeimt und aus den Bohnen wagen die Keimblätter einen Blick. Ich muss ja sagen, ich find's genial wie die aussehen!
Jeden Tag sieht man nen ordentlichen Fortschritt.

Bis sie raus können dauert es natürlich noch 2 Monate. Ich hoff ich kann sie gut so lange drin behalten. Immerhin weiß ich nun, dass ich sie kommendes Jahr um einiges später ziehen kann.

Kommentare:

  1. Mexikanische Bohnen? Sind die rot mit schwarzen Fleckchen? Im Kindergarten durften wir jedes Jahr solche Bohnen aussäen, seither habe ich diese Sorte nie wieder gesehen.

    Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal Adzuki-Bohnen ausgesät, das war gar nix. Die Pflänzchen blieben klein und kümmerlich, die mögen unser Klima wohl nicht sonderlich.

    Wie alt waren denn die schwarzen Bohnen? Nach 2-3 Jahren verlieren die meisten Sorten leider ihre Keimfähigkeit. Könnte daran gelegen haben.

    Ganz liebe Grüsse

    P.S. Noch zu deiner Frage wegen dem Liebstöckel. Die Pflanzen werden bei uns durchschnittlich etwa 1,2 Meter hoch und verbreitern sich von Jahr zu Jahr, wenn sie den Winter überleben. Unser grösster Busch hatte am Ende einen Durchmesser von etwa einem halben Meter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, die sind komplett dunkelrot. Ich würd sagen ähnlich wie Kidney Bohnen, allerdings etwas kleiner.

      Feuerbohnen sind mal mehr, mal weniger rot/rosa mit dunklen Flecken, die kommen noch dran. Allerdings ist es für die wirklich noch zu früh. Die wirst Du aber wahrscheinlich nicht gemeint haben, oder?

      P.S.: Danke für die Antwort auf meine Frage ;) Der Liebstöckel wird also in einem Topf eingebuddelt werden ;) =) Soooooo viel braucht man davon ja meistens nicht =D

      Löschen
  2. Die Bohnen sehen wirklich klasse aus - richtig exotisch. Bin schon gespannt auf das Ergebnis.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen