Sonntag, 23. Dezember 2012

Hibiskussalz

Dieses Jahr werden wieder einige Leute selbst gemachte Geschenke von mir bekommen. Was schon eine Weile auf meiner Liste steht, ist Hibiskussalz. Getrocknete Hibiskusblüten hab ich schon eine Weile daheim und Kristallsalz sowieso immer. Da meine manuelle Kaffeemühle momentan grad nicht so will wie ich, ich auf die Elektrische zurückgegriffen. Das Ergebnis sieht echt toll aus! Sehr schöne Farbe! Das Salz hat einen säuerlichen, frischen Geschmack und passt super zu Fisch, Geflügel, aber auch zu Salat und natürlich allem, wo man selbst diesen frischen Geschmack mag.



Hibiskussalz

100g grobes Meersalz
25g getrocknete Hibiskusblüten

Einen Teil der Hibiskusblüten mit einem Teil des Salzes in einer elektrischen Kaffeemühle fein mahlen. Die restlichen Blüten und das restliche Salz zugeben und bis zum gewünschten Grad fein mahlen. Am besten luftdicht verpacken.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah, ich wünsche Dir Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Vielen Dank für Dein Kommentar auf meiner Seite.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen