Sonntag, 30. Dezember 2012

Tarte au Chocolat

Noch ungebacken
Letztes war ich auf der Suche nach einem Tarte au Chocolat-Rezept.
Natürlich findet man Massen an Rezepten, aber wie immer frag ich mich dann, welches ist wirklich gut, beziehungsweiße möglichst "original"?
So hab ich dann nach französischen Rezepten gesucht und bin auch sehr schnell fündig geworden.
Obwohl ich kein Französisch kann, konnte ich das Rezept lesen, als auch verstehen. Die lateinischen Sprachen sind im Grunde doch alle irgendwie gleich ;)
Das Rezept hab ich hier mal übersetzte und Ergebnis ist wirklich sehr, sehr schokoladig, ohne all zu süß zu sein! =)
Für mich war es das erste Mal, dass ich den Boden blind gebacken hab, was wirklich gut funktioniert hat!
Ich bin mal gespannt wie die Tarte meinen Gästen morgen schmecken wird. =)


Tarte au Chocolat

Frisch aus dem Ofen
250g Mehl
100g Butter
3g Salz
1 Ei
250g Zartbitterschokolade
200ml Sahne 30%
1 Ei

Aus Mehl, Butter, Vanillezucker, Salz und Ei einen Mürbteig kneten und für 15 Minuten in die Gefriertruhe stellen.
Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Sahne in einen Topf geben. Die Zartbitterschokolade hacken und zu Sahne geben. Den Topf langsam und leicht erwärmen, bis die Schokolade in der Sahne geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen, das Ei zugeben und gut mischen
Während des Erwärmes der Schokolade den Mürbteig aus dem Gefrierfach holen, ausrollen und in die gefettete Tarte-Form legen. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen.
Backpapier auf den Teig legen und mit Bohnen oder anderen Hülsenfrüchten beschweren.
Den Boden 12 Minuten blind backen.
Herausnehmen, die Schokomasse auf den Teig geben, schön verteilen und nochmals 15 Minuten bei 170°C backen.

gleich ein Stückchen probieren =)

Kommentare:

  1. Oh, die sieht aber wirklich verführerisch aus.

    Wünsche Dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,

    diese Tart sieht wirklich köstlich aus! Da würde ich jetzt auch gerne ein Stückchen nehmen. :)

    Ich würde dich gerne dazu einladen, dir unsere Foodblog-Community www.kuechenplausch.de mal näher anzuschauen! Es ist eine Community für Foodies rund um das Thema Essen. Du kannst deine Rezepte verlinken, neue Blogs entdecken, neue Foodies kennen lernen, Ideen und Kreationen anderer entdecken und dich mit anderen Austauschen.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dich und deinen Blog bald bei uns begrüßen dürfte.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen