Montag, 24. Dezember 2012

Lavendelzucker

Wow! Der Lavendelzucker riecht dermaßen intensiv! 
Den wird man nur ganz dezent verwenden können.
Gut vorstellen kann ich mir den Zucker statt Vanillezucker zum Beispiel. Gibt einigen Kuchen sicher einen interessanten Geschmack wenn nicht zu viel verwendet wird. 
Ich hätte den Zucker vielleicht besser mit den Blüten gleichzeitig mahlen sollen. Hier hab ich nur die Lavendelblüten gemahlen und mit dem kristallinen Zucker gemischt. Beziehungsweise zu mischen versucht. Der Lavendel hängt aber nach wie vor am Glasrand und will sich mit dem Zucker einfach nicht mischen.


Lavendelzucker


200g Zucker
10g Lavendel Blüten

Die Lavendelblüten in einem Mörser fein zerstoßen oder ganz lassen. Dann den Zucker dazugeben, alles gut vermischen und in einen verschließbaren Behälter aufbewahren.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    hmmm ... Lavendelzucker. Davon habe ich rund ums Jahr auch immer ein Glas in der Küche stehen.
    Dein Hibiskussalz reizt mich auch sehr und wenn ich weiß, wo ich die Blüten herbekomme, werde ich es auch mal ausprobieren.
    Dir ein frohes Weihnachtsfest und rundum schöne Festtage
    Von Herzen Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Dir! =)
      Ich wünsch Dir auch schöne, erholsame Feiertage. Genieß es =)
      Liebe Grüße, Sarah =)

      Löschen
    2. Die Hibiskusblüten hatte ich übrigens aus der Apotheke. Bekommt man aber recht sicher auch in Teegeschäften =)
      Liebe Grüße

      Löschen