Freitag, 9. August 2013

Großer Schnegel

Wie immer im Sommer sind wir hier und da am umräumen, umbauen, umstellen,... usw. =)
Durch unsere neuen Nachbarn, die ihre Hecke (die bisher die einzigste Abgrenzung der Grundstücke war) weg gerissen haben, um einen Zaun hinzustellen, wurde der Grenzstein gefunden. Somit gehören uns nun ca. 1,5m mehr, als bisher gedacht. Der Zaun steht inzwischen (nicht besonders hübsch, da wird im Herbst noch ein bisschen was davor gepflanzt) und in unseren Köpfen wachsen die Ideen.
Da in unserem großen Garten doch sehr viel Kompost anfällt, wollten wir diesen vergrößern und hinter das Gewächshaus umziehen. So gibt es neben dem Gewächshaus mehr Platz für den frischen Kompost auf dem die Kürbisse wachsen. 
Vergangenes Wochenende wurde dann geschaufelt und gebuddelt und umgezogen. 
Wärenddessen sprang M plötzlich weg und sagte total angewiedert: "Uaaah, was ist denn das Eckliges?"
Ich erwartete eigentlich eine Schlange oder Riesenspinne, vielleicht auch eine Blindschleiche... statt dessen sah ich eine riesige, schwarz-weiße Schnecke!
Mir kam gleich das Bild einer Freundin in den Sinn, die in ihrem Garten Tigerschnecken hat.
Total begeistert rannte ich in Richtung Haus. Als ich mit dem Fotoapparat zurück kam, war M total entsetzt, dass ich dieses Tier auch noch fotografieren will. =D
Später fanden wir noch eine Zweite.
Tigerschnecke ist übrigens einfach der gängigere Name, "Großer Schnegel" wohl der Offizielle.
Ehrlich gesagt, find ich diese Schnecken wunderschön! Seit wir hier wohnen hab ich noch nie eine im Garten gesehen. Die müssen sich (woher auch immer sie kamen) in unserem Kompost eingerichtet haben. Ich hoffe der Umzug hat ihnen nichts ausgemacht.
Wie ich im Internet lesen konnte, richten diese Schnecken in der Regel kaum Schaden an, fressen aber wohl kleine Nacktschnecken! Das ist doch sehr praktisch!
Meine Bilder sind leider nicht sooo toll geworden. Der Winkel war etwas unpraktisch und sehr langsam kriecht dieses Tier auch nicht gerade.

Kommentare:

  1. Wow, ich frag' mich bloß, wie man zu den Tigerschnegeln kommt.

    Schau mal bei Silke

    http://wildwuchs-unter-aufsicht.blogspot.de/2013/08/kinderstube-im-rosenkasten.html

    Total faszinierend! Danke fürs Zeigen!

    Lieber Gruß
    Sara
    http://mein-waldgarten.blogspot.de/
    http://herz-und-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das Gleiche hab ich mich auch gefragt.
      Noch nie gesehen und dann kriechen da 2 Exemplare rum.

      Danke für den Link, war sehr interessant zu lesen, auch der dort weiterführende Link! =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen