Sonntag, 18. August 2013

Pannacotta mit Thymian-Sirup


Heute morgen blätterte ich das Heft "Gärtnern&genießen" durch und blieb bei diesem Pannacotta hängen. 
Thymiansirup?
Thymian süß?
Zu Sahne?
Merkwürdige Kombination?
Nein! Interessant!
Bei Gelegenheit mal testen!
Abgetippt...
... dabei festgestellt, dass ich alle Zutaten im Haus hab.
Gleich los gelegt, warum nicht?
Fazit?
Unerwartet geniale Kombination, die erstaunlicherweise sogar M schmeckt!
Das wird es bestimmt nochmal geben.

Da man das Pannacotta mit dem Sirup "nur" beträufelt, braucht man natürlich nicht viel. Den restlichen Sirup würde ich nach dem Absieben nochmal aufkochen und heiß in sterile Flaschen füllen.

Pannacotta mit Thymian-Sirup

4 Portionen
500ml Wasser
200g Zucker
1 Bund Thymian
500ml Sahne
50g selbstgemachten Vanille-Zucker
5 Blatt Gelatine
Thymianblüten zur Deko

Wasser mit Zucker zum kochen bringen und 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und den Thymian in den Sirup legen, über Nacht oder einige Stunden ziehen lassen. Ein Sieb mit Mull oder einem Tuch auslegen und den Sirup durchgeben.
Sahne mit Vanillezucker aufkochen. Gelatine in Wasser einweichen. Vanille-Sahne vom Herd nehmen, die Gelatine ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen. Die Sahne in 4 Förmchen verteilen und mindestens 4 Stunden  im Kühlschrank fest werden lassen.
Zum servieren das Pannacotta auf Teller stürzen oder in den Schälchen lassen,  mit Sirup beträufeln und Blüten garnieren.




Kommentare:

  1. Wenn mein thymian nur so aussehen würde wie Deiner, dann würde ich sofort den Sirup kochen. Den kann man dann sicher auch gut im Winter gegen Husten löffeln.

    Pannacotta und Thymian kann ich mir sehr gut vorstellen. Klingt wie eine tolle Kombination.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja bei Husten ist der Sirup ganz sicher nicht verkehrt! =)

      Wirklich tolle Kombination, hätte es ja nicht gedacht, aber gut dass wir so experimentierfreudig sind. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen