Donnerstag, 14. November 2013

Hackfleischauflauf mit Feta und Zucchini

Diese eine letzte Zucchini lag nun schon eine ganze Weile im Kühlschrank und sollte endlich verarbeitet werden. (Die Gefriertruhe ist völlig am überlaufen.)
Ich war zur Abwechslung mal etwas planlos und so machte M diesen Vorschlag. 
M ist eigentlich kein großer Kartoffelfan (ausser sie sind frittiert), daher wunderte mich dieser Vorschlag. 
Für den Fall, dass er die Kartoffeln im Rezept übersehen haben sollte, wollte ich nicht nachfragen (was auch der Fall war) und nutzt die Situation aus. =D

Nicht nur mir, nein, uns Beiden hat es sehr gut geschmeckt, auch M trotz der Kartoffeln! Wird es auf alle Fälle wieder geben. Dazu gab es eine kleine Portion Türkische Paprika die ich momentan täglich essen könnte. Nicht nur weil es so gut schmeckt, auch weil wir noch immer reichlich Paprika haben. 


Hackfleischauflauf mit Feta und Zucchini

2 Portionen
250g Kartoffeln
250g Zucchini
Olivenöl
250g Rinderhackfleisch
1 Zwiebeln
1 Zehen Knoblauch
1 kleine Chilischote
Worchestersauce
Pfeffer
100g Feta
100g Sahne
50g Gouda, gerieben


Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. 
Beides in reichlich gesalzenem Wasser maximal 5 Minuten kochen und abgießen.
Olivenöl in eine Pfanne geben und Hackfleisch gut durchbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Chilischote fein würfeln, dazugeben und kurz mit braten. 
Danach mit Worchestersauce und Pfeffer nach Belieben würzen.
Eine Auflaufform mit Öl bestreichen und die Kartoffel- und Zucchinischeiben darin abwechselnd schichten. Den Schafskäse zerkrümelt in die Hackfleischmischung geben, vermengen und Sahne hinzufügen. Die Mischung über dem Gemüse verteilen, mit dem geriebenen Gouda bestreuen und bei 200°C Umluft 30 Minuten backen. 
Es gibt tatsächlich kein Bild vom fertigen Essen merk ich grad. Meine Güte, waren wir schnell. So gut war's. =D
Als Beilage Türkische Paprika

Kommentare:

  1. Hallo Sarah

    Ach, wenn ich immer deine bunten Kartoffeln sehe. :)
    Hast du wirklich soviele verschieden bunte Erdäpfelchen? Da wird das Auge ja doppelt verwöhnt.

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner,

      Oh ja, mehr als wir bis zur nächsten Ernte essen können! :-)

      Viele Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Hi Sarah,

    Aufläufe mache ich auch immer wieder gerne. Vor allem, weil ich mich davon dann 2 Tage ernähren kann. Sprich: Ich spare einmal kochen ;)

    Ich werde auf jeden Fall deinen Auflauf mal nachkochen. Freue mich jetzt schon drauf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mal nicht zum kochen komme, was ich ja eigentlich immer sehr gerne mache, sind Auflaufreste natürlich immer sehr praktisch! ;-) Dieser hier war echt lecker und einfach gemacht.

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen